Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 4.259 mal aufgerufen
X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation
wandklex Offline




Beiträge: 4.715

30.10.2011 01:44
Klexuelle Botschaften: der romantischte wandklex der Welt antworten

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

"Sieh die Zeichen an der Wand!"


Mitten im Liebeswonnemonat Mai ereilte mich via Twitter die öffentlich gestellte Frage einer Schweizerin

"Hilfe! Hat jemand eine außergewöhnliche Idee für einen Heiratsantrag?"

Klar hatte ich! Sofort fiel mir der wohl romantischte wandklex der Welt ein.




...oder auch: "sag es, frag es, gratuliere oder begrüße (und überrasche) mit einem ZAUBERhaften wandklex"




Nachdem wir einige private Nachrichten gewechselt hatten, schlug ich ihr vor, eine Betthauptbemalung ähnlich -->jener hier<-- im (bereits vorhandenen) gemeinsamen Schlafzimmer auszuführen und dann die Liebes-Botschaft in diese Wandmalerei zu integrieren.
Aber natürlich nicht "einfach so" - sondern als eine Art "handgemalte Zauberbotschaft",
die bei Normallicht so gut wie unsichtbar ist und erst bei UV-Beleuchtung sichtbar und lesbar wird.
Die Dame in der fernen Schweiz, die war gleich begeistert von dieser Idee.
Das Motiv für die "Vorwand-Wandbemalung" stand schnell fest: sie wünschte sich einen Magnolienbaum.
So begannen wir zügig, dieses natürlich hööööchst geheime Projekt auszuhecken.

Die Distanz von gut 1000 Kilometern zwischen Ratzeburg und ihrem Schweizer Wohnort war bei der konspirativen Planung dieses Unternehmens dank der modernen Medien überhaupt kein Hindernis für ein optimales Ergebnis.

Eine Anreise vor dem Loslegen war nicht nötig, um alles gut vorbereiten zu können, denn kurzerhand wurden die Schweizer Brautgemächer in spe (bzw. zu denen sie hoffentlich dadurch werden sollten) mit dem Smartphone gefilmt und fotografiert und mir zur Liveansicht zugemailt.
Das reichte völlig aus, um Entwurf, Aufmaß, Raumstil, Farbbestimmung und Material festlegen zu können.

Dabei taten sich dann erste Schwierigkeiten auf:
Wie sich anhand des Bildmaterials herausstellte, waren die Schlafzimmerwände der Freiersfüßigen in bräutlichem Reinweiß gestrichen.

Ich wusste, dass es UV-aktive Wandfarbe gibt, doch die hat eine leichte Pastelltönung, die auch bei Tageslicht dann zu sehen gewesen wäre. Kam also nicht in Frage.

So schnell gebe ich natürlich nicht auf.
Es gelang mir, mit der Firma http://www.schwarzlicht-experte.de/ einen auf genau solche Lichteffekte spezialisierten Betrieb ausfindig zu machen. Die Schwarzlicht(kl)experten berieten mich unendlich geduldig und höchstkompetent, so dass ich genau das Produkt erhielt, das ich für die Anforderungen dieses Auftrages benötigte.
(Hier nochmal ein klextra Dankeschön an die Mitarbeiter; Sie machen einen wirklich guten Job! :gut

Mein erster Test auf der Schreibtischplatte verlief positiv:



also konnte ich der Dame in der Schweiz grünesschwarzes Licht geben für die Durchführbarkeit der Aktion.

Ende Juli war es dann endlich soweit, und ich konnte endlich ins schweizerische Aargau reisen. Vorher war ich noch mit meinem über drei Monate dauernden Großprojekt "Lübecker Hanse" und meinem eigenen Umzug von Lübeck nach Ratzeburg eher über- als ausgelastet.

Der Herr des Hauses wusste nur, dass da "so eine Malerin für zwei Tage kommt"; sonst war auch während der zwei Monate Wartezeit kein Sterbenswörtchen zu ihm durchgedrungen, was da wirklich auf ihn zukam.

Gute Vorbereitung war auch hier die halbe Umsetzung; dies sollte also mein Ausgangsmaterial für das Schaffen des romantischten wandklex der Welt werden:



Ein erster Schreck gleich zu Beginn: deutsche Rundstecker passen nicht in die Schweizer Steckdosen!

(Und ich hatte mir doch aus Gründen notwendiger Zeitersparnis sowohl die Umrisse des Baumentwurfs als auch vor allem der ausgewählten Schrift mit dem gewünschten Text als übers Episkop proportionsgetreu projizierbare Vorlage angefertigt.

Ohne Strom aber keine Projektion, und damit Gefährdung des Zeitplans :waehdie Zugverbindung zurück war bereits verbindlich gebucht).

gut, dass es auch in der Schweiz Internet, Telefon, Taxen und Baumärkte gibt:



Mit nur einer Stunde Zeitplanverzögerung konnte ich endlich loslegen.
Der grobe Rauhputz der Wand war dabei eine weitere unverhergesehene Herausforderung, das hatte ich auf den Bildern schlichtweg nicht gesehen.

Aber - "geht nicht, gibt's nicht" - ich konnte diesem Untergrund dennoch bemalbare Flächen mit der gewünschten Wirkung abringen.

Der erste Pinselstrich (Ausführung in Acrylfarbe) war - wie immer - der schwerste. Jedesmal wieder zögere ich und habe Respekt vorm Anfangen.



doch das gibt sich dann schnell...



und ich gebe mich freudig und ungehemmt dem klexuellen Treiben hin:



bis der Baum dann schließlich nach gut 10 Stunden fertiggestellt war:



hier noch ein paar Detailansichten:



















Auch dem vom tieferen Hintergrund der Wohnungsbemalungaktion natürlich vollkommen ahnungslosen Liebsten gefiel die neue
Wandkunst im Schlafzimmer ausgesprochen gut, und er ging an jenem Abend ebenso angetan wie nichtsahnend zu Bett und freute sich einfach über die Verschönerung des gemeinsamen Boudoirs, alldieweilen wir Damen uns kichernd verständnisinnig Blicke zuwarfen; sollte doch der wesentlichste und bedeutungsschwerste Teil der wandklexerei erst am nächsten Vormittag kurz vor meiner Abreise stattfinden.

Am nächsten Morgen war aber erstmal ein fürstliches Frühstück vor sensationeller Kulisse angesagt (erwähnte ich schon, dass die beiden mich wie eine Königin beherbergten und verwöhnten? :schleim



...und dann gings ans Schriftenmalen, sobald der unverändert nichtahnende Hausherr den Tatort Richtung seines Geschäftes verlassen hatte.

Die grobrustikale Rauhputzstruktur der Wand sieht schön aus, erschwerte aber das Ganze unerwartet und machte ein paar Dutzend Male Nachziehen notwendig, weil die sehr flüssige UV-Farbe schier von der extrem saugfähigen Wand aufgetrunken wurde und erst mal vollständig in den tiefen Ritzen des Rauhputzes verschwand. Mit unzähligen Schichten und zwischengeschalteten Lichttests gelang es mir aber doch noch, die Wand dort, wo Schrift lesbar erscheinen sollte, hinreichend satt zu tränken.

(Auf glatten Flächen ist die Pinselführung für die UV-aktive Farbe übrigens ein reines Vergnügen und geht sehr leicht; achten sollte man dabei nur darauf, dass man zügig und mit wenig Farbe arbeitet, weil das Ganze sehr zum Laufen neigt - immerhin das konnte mir auf dem Rauhputz aber nicht passieren; es versickerte einfach in den Untiefen der Mauer.)

Hier ist die Schrift noch nass und daher gut erkennbar



(nach Auftrocknen wars damit aber zum Glück vorbei).



, und so verlief der letzte Test nach rund 4 (statt 2 geplanten) Stunden Schriftenpinseln endlich erfolgreich genug, um mich gegen Mittag leidlich beruhigt und einigermaßen zuversichtlich in meinen Zug Richtung Heimat steigen zu lassen; alle Mächte des Himmels innerlich beschwörend, dass das bittebitte nun aber so auch halten solle:



Am selben Abend sollte es noch zum Einsatz kommen, und ich verbrachte die 11 Stunden der Bahnfahrt in höchster Anspannung - nicht nur aus Sorge, ob alles von der Leuchtwirkung her technisch klappt, sondern natürlich auch, wie denn nun die Antwort des so einfallsreich heiratsbeantragten Eidgenossen auf diesen so überaus charmant vorgebrachten Ehewunsch ausfallen würde, denn beide waren mir in der kurzen Zeit bereits sehr ans Herz gewachsen und längst nicht mehr nur "ein abgewickelter Auftrag".

Meine Mitreisenden müssen mich für völlig durchgeknallt gehalten haben, als ich kurz vor Mitternacht nach einem Blick auf mein Mobiltelefon ein lautes "JA!" ausstieß; stand da doch in der SMS aus der Schweiz nur kurz und bündig:

"Er hat JA gesagt!!!"


(Ach ja, und die Leuchtwirkung bleib auch über viele Stunden hinweg erhalten, das nur nebenbei... :stolz

So bleibt wohl dieser Brief hier vom Juli 2011 die in jeder Hinsicht schönste Rechnung, die ich bisher geschrieben habe:



und jener hier vom 14. Oktober 2011 sicher das schönste Ergebnis meiner Arbeit, das ich bisher je erhalten habe:



... und wie sehr ich als Klex kam und als Freundin gehen durfte, beweist die Tatsache, dass auch der Letztere persönlich übergeben werden konnte und ich "meinen klexuellen Antragsbaum" wiedersehen konnte.

Denn ich hatte die große Ehre und die klextreme Freude, dass ich am 14. Oktober 2011 die Trauzeugin der beiden sein durfte. Dieses Foto wurde im Trausaal des Schweizer Standesamts aufgenommen, und ich glaube, man sieht mir die Bewegtheit an:



Danke, Sandra, für diesen wunderbaren Auftrag und vor allem für die wunderbare Bekanntschaft mit Euch beiden!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

hier nochmal die Wirkung im Vergleich:




[Natürlich kann so ein "Wandklex mit eingebauter versteckter Botschaft" auch für andere "Mitteilungen" eingesetzt werden,
z.B. als Geburtstagsbotschaft, Glückwunsch, Liebeserklärung, Willkommensgruß oder vieles mehr.]


Übrigens können auch Gäste gerne diesen Beitrag genau wie alle anderen hier im gesamten Werksdokumentations-Teil meines Forums kommentieren; dazu bedarf es keiner Anmeldung hier im Forum.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

31.10.2011 15:24
#2 RE: Klexuelle Botschaften: der romantischte wandklex der Welt antworten

Meine Homepage habe ich nun auch endlich um die Vorstellung dieses Projekts ergänzt -->klick<<--


Qvip Offline




Beiträge: 34

02.11.2011 11:03
#3 RE: Klexuelle Botschaften: der romantischte wandklex der Welt antworten

Die Idee mit der UV Farbe ist Hammer und wenn ich mir meine Aussicht beim Frühstück so Anschaue werde ich ein klein wenig neidisch


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fuchsjagd: erjagt ein handgemaltes wandklex-Original!
Erstellt im Forum Öffentlicher Aushang von wandklex
1 04.05.2016 10:50
von wandklex • Zugriffe: 242
Schlafzimmer: Ort klexueller Lust!
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
2 24.07.2013 15:48
von • Zugriffe: 274
Klexuelle Therapie für ein ein-töniges GästeWC: viele Erdbeeren!
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
3 06.03.2013 23:15
von • Zugriffe: 774
Klexuell stimulierende Gegenden: Landschaftsmalerei von wandklex
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
21 26.09.2014 16:58
von wandklex • Zugriffe: 4012
Hunderbare Portraits von Mensch & Tier by wandklex
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
61 08.01.2014 21:45
von • Zugriffe: 3605
Klexuelle Aktivitäten im Treppenhaus
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
0 07.01.2012 17:43
von • Zugriffe: 1006
Alles im Lack: Fliesen mit klexueller Note.
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
1 17.04.2014 11:25
von wandklex • Zugriffe: 2337
Klexuelle Gemeinschaftsaktion zweier Tweethearts
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
2 15.12.2010 20:37
von • Zugriffe: 767
 Sprung  

Es gibt noch viel, viel mehr von wandklex® im Netz:
Für tagesaktuelle Updates, Infos und Angebote folgen Sie mir doch bitte auch auf:
(wird jeweils in neuem Tab/Fenster geöffnet)

Facebook Fanseite von wandklexwandklex auf TwitterFrau Wau auf Twitterwandklex Shop auf Etsywandklex Shop auf DaWandawandklex auf Instagramwandklex auf Pinterestwandklex Galeriealben auf flickrwandklex dialog Forum Projektdokuwandklex auf google pluswandklex auf DeviantArtabout me Linkpoolwandklex Blog
FACEBOOK TWITTER Hund auf Twitter  etsy-Shop dawanda-Shop Instagram Pinterest flickr Galeriealben Dokumentationsforum Google+ DeviantArt about.me Blog (noch im Aufbau)

Danke!

mehr Bilder von wandklex ---> auf flickr
mehr Bilder von wandklex --> auf instagram

Impressum & Copyright 2000 bis lfd. © wandklex Ingrid Heuser | Kunstatelier wandklex Ingrid Heuser (freischaffende Künstlerin) | Bahnhof 1, D 23909 Ratzeburg/Deutschland


Xobor Forum Software © Xobor