Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 6.116 mal aufgerufen
X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
wandklex Offline




Beiträge: 4.715

09.05.2011 20:35
RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Hansetradtion mit klexueller Note


Ein neues Projekt wurde mir anvertraut.

Hier startet die (arbeits-)tägliche Werksdokumentation meiner Arbeit am Projekt "traditionelle Wandbemalung im Restaurant Lübecker Hanse".

Die "Lübecker Hanse" befindet sich im Herzen der Lübecker Altstadt in unmittelbarer Nähe des Holstentors in einer der malerischten Seitengassen der gesamten Lübecker Traveinsel.

Es ist mir eine besonders große Ehre, dass ich als "zuagroaste Bajuwarische" damit in die Fußstapfen der tradtionellen Hansemalerei treten darf, die seit Jahrhunderten hier besonders schöne Blüten (und Ranken und Ornamente trieb.

Wer dieses Forum schon länger mitliest, der hat vielleicht mitbekommen als ich vor einigen Jahren recht ungeduldig auf die "Online-Ahnendoku" zum Thema "Wandmalerei in Lübeck" wartete (siehe hier: topic.php?id=62).

Damals hätte ich mir nicht träumen lassen, dass ich diese ornamentalen Malereien auch einmal selber - natürlich im zeitgemäßen Gewand - würde umsetzen dürfen.

Ich habe bereits umfangreiche Recherchen betrieben und mit erste Vorlagen und ein paar brauchbare Entwürfe geschaffen; auch das Material für den Start ist schon besorgt und mit den vorher dort beschäftigten Handwerkern (insbesondere Maler/Installateure) ist abgestimmt, in welcher Reihenfolge ich gerne vorgehen will und kann.

In der "Lübecker Hanse" werde ich aber zunächst erst mal gar nicht mit Wandmalereien im klassischen Sinne loslegen, sondern die vielfältigen vorhandenen reichen Schnitzereien mit Farbe hervorheben. Viele Dutzend Quadratmeter Wand- und Deckentäfelung und andre mobiliare Elemente bestehen aus sehr dunkler Schnitzerei, deren Details leider aktuell kaum zur Geltung kommen. Diese werden hauptsächlich in den typischen Hansefarben (Schwarz/Weiß/Ochsenblut/Ziegelrot/Flaschengrün und viel Gold, aber auch sparsam verteilt ein paar andere Akzentfarben)) hervorgehoben Zusammen mit der geplanten modernen Beleuchtungstechnik wird dies helfen, in den Räumen trotz Balkenfachwerk und dunkler Holztöne keinen düsteren Eindruck zu vermitteln.

Für diese Fleißarbeit wurde mir eine helfende Hand in Gestalt einer netten jungen Dame namens Tascha zur Seite gestellt, die mich beim Ausmalen von vielen meterlangen immer wiederkehrenden Elementen unterstützen wird.

Anschließend - je nachdem wie "vollgemalt" das Ganze dann schon auf den Betrachter wirkt - kommen in insgesamt 5 mehr oder weniger großen Räumen und Nebenräumen sowie im Eingangsbereich natürlich noch wandmalerische Akzente in Form von (hauptsächlich) Ranken, Ornamenten und Girlanden dazu, die besonders im Gewölbe und den Sitzkojen die schöne Architektur unterstreichen sollen und die Gasträume für die Besucher zwar authentisch, aber eher optisch "leichtfüßig" aufwerten sollen. Auch hier werden selbstverständlich die traditionellen Farben Schwarz/Weiß/Ochsenblut/Ziegelrot/Flaschengrün und viel Gold zum Einsatz kommen. Ich genieße erfreulicherweise auch hier weitgehend künstlerische Freiheit.

Zeit dafür habe ich bis zum 1.7.2011; dann soll ein einfach wunderbares Restaurant seine Pforten für die Gäste aus nah und fern eröffnen.

Dieser Termin ist eine gewisse Herausforderung, ohnehin - aufgrund der Kürze der Zeit und der enormen Dimensionen dieser Gaststätte, aber auch deshalb, weil ich zeitgleich zum 1.7. umziehe und bis dahin sowohl die bisherige als auch künftige Wohnung in dieser Zeit auch noch irgendwie renovieren muss.

Beim ersten Ortstermin sah es in der Lübecker Hanse noch so aus:




















Am ersten Juli wird hier überall so einiges verändert sein - bleiben Sie dran!

Meine Sachen sind gepackt:


taxirock Offline




Beiträge: 491

10.05.2011 09:31
#2 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Die "Lübecker Hanse"..kurz (nach der Strasse) auch KOLK genannt, war immer - zusammen mit der SCHIFFERGESELLSCHAFT" dem "Schabbelhaus" und dem "RATSKELLER" eine Hausnummer in Lübeck...

Ich bin überzeugt, da bist du mit deinen Qualitäten, deinem Auge für´s wesentliche, deiner Kreativität und deiner Phantasie genau richtig und wirst nicht unwesentlich zum Erfolg beitragen!!!!


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

10.05.2011 22:27
#3 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Vielen Dank, taxirocker - durch Dein fundiertes Hintergrundwissen als "lübscher Eingeborener" freut mich Dein Beitrag gleich noch mehr.

Heute war also Startschuss.

Da die Wände noch von fleißigen Handwerkern bearbeitet werden, habe ich nach dem Aufbau meines "Vor-Ort-Ateliers" wie geplant mit dem Bemalen des vielen dunklen Holzwerks begonnen.

Hierbei sollte ein leicht transparenter lasurähnlich durchscheinender Effekt erzielt werden, der dem "Kalken" in früheren Zeiten nachempfunden ist.

Dabei arbeitet ich ausnahmsweise nicht "am Stück" vorwärts, sondern legte bei wiederkehrenden Elementen die Bemalung fest, da morgen eine Hilfskraft hinzukommt die diese dann als Modellvorlage verwenden kann und alle identischen Teile dann analog bemalt, während ich die Ausführung der weiteren mehrfach vorhandenen Elementen festlege, so dass sie immer hinter mir herziehen kann.

dieses Element wird noch dreimal im Raum zu finden sein; hier die "Vorlage":



... in medias res (man beachte die chice Grubenlampe!):



Details:




(auf dem Zettel stehen die Informationen zu verwendeter Farbe und Anzahl der Aufträge)



...und in der Deckenverzierung und an den Schriften ebenfalls ein Beginn:



..hier also das Gesamtwerk von heute



Morgen früh geht es dann ein wenig zügiger, nicht nur der Verstärkung wegen sondern auch weil ich nun die Bedingungen und die Materialien besser kenne.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

11.05.2011 20:52
#4 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Das bemalte Schnitzwerk wächst....

Dank meiner heute hinzugekommenen Gehilfin Tascha konnten wir an mehreren Stellen des Raums gleichzeitig vorankommen.

Ausgerüstet mit Atemschutz (war unumgänglich wegen gleichzeitiger Abbrucharbeiten, die alles stundenlang unter tiefe Staubwolken setzten - darum hats heute auch teilweise staubvernebelte Fotos...)

Tascha setzte meine gestern erarbeiteten Vorgaben wunderbar selbstständig um und grundierte die beiden noch fehlenden Vertikalbordüren der Separees,





welchen ich dann anschließend mit dem Finish und den Feinstricheleien "den Rest" gab, so dass nun alle drei Bordüren fertig sind. (Das schaut doch nun gleich freundicher und luftiger aus!)




Während Tascha sich dann mit dem Buchstabenausmalen beschäftigte (und das ist schwieriger als es aussieht!)...



...war ich zwischenzeitlich mit einer etwas ausgefeilteren Bemalung der Kopffiguren des Raumeingangs zugange.



Das Ergebnis dann dies:









..und ein wenig Zeit blieb noch, um auch beim Gewölbezugang anzufangen.



Morgen gehts fleißig weiter, damit das "Malen nach Zahlen" bald vorbei ist und ich endlich "richtig malen" kann.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

12.05.2011 21:17
#5 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Heute machten wir große Fortschritte in der "kleinen Gaststube":

Während Tascha sich die Schriften vornahm und das Grundieren der Hintergründe der Portraitschnitzereien



(was nachher so aussah):



begann ich mit der Bemalung des Schrankschnitzwerks:



wobei ich nach Schulschluss noch ein wenig Unterstützung durch meinen aufs Ganze neugierigen Nachwux bekam:



Hier einzelne Elemente:









..und hier der Schrank im Ganzen (soweit ich halt heute kam; ist natürlich so noch unvollendet)



Der ganze Raum präsentiert sich beim Betreten aktuell so:



...da ist noch viel Fleiß gefordert.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.05.2011 21:46
#6 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Freitag, der Dreizehnte - und alles gelang. :-)

Heute wurde die Vertäfelung im "kleinen Gastraum" oben in hochdruckverfahrensreifer Gemeinschaftsarbeit von Tascha und mir fertig.

So sieht sie nun komplettiert aus:



Da der Schrank abgehängt war (gleichzeitig gabs hier nämlich schon frische Wandfarbe) konnte ich den leider nicht zu Ende führen; doch Arbeit gibts ja genug.

Wir bereiteten schon mal eine Sitzbank im Hauptgastraum vor



und Tascha klebte in diesem Raum auch die ersten Säulenintarsien ab um sie teilweise schon mit Goldfarbe zu füllen, während ich mir einen der Lübecker Adler - ein Wahrzeichen Lübecks und auch die Leit- und Symbolfigur des Restaurants - klextrem konzentriert vornahm.



in progress:



fertig:


Allmählich kommen wir voran; und am liebsten würd ich morgen gleich weitermachen. Da muss ich mich aber bis Montag gedulden, da eine größere Familienfeier ansteht.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

16.05.2011 20:52
#7 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Heutiges Tagwerk:

Fertigstellen der Schrankbemalung



(wobei nun am Schluss noch eine Art "Patinierung" für alle farbigen Töne erfolgt; heute mit Kunden abgesprochen)

Bemalung beider Adlerstelen von hinten



Abkleben und Ausfüllen der jeweils 5 Säulenkerben an 8 Säulen (mit viel eifriger Hilfe von Tascha)





Beginn Bemalung im "Beichtstuhl"





Beginn Probe Patinierung (ergibt einen kalkigen Weißeffekt über der ehedem leuchtenderen Farbe)



Bemalung zweite Adlerstele von vorne


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

17.05.2011 21:17
#8 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Heute war ich weitgehend mit dem "Kalkpatinieren" der bereits bemalten Areale beschäftigt; zuerst in der Deckenvertäfelung des kleinen Gastraums



dann am Schrank









und jeweils an den Säulen



- an diesen dann jeweils immer hinter Tascha herarbeitend, da sie diese noch fertigstellte, so dass nun bereits 10 bemalt sind - nur eine ist derzeit noch zu machen, da können wir maurerbedingt noch nicht ran.









Anschließend gings für die verbleibende (knappe) Zeit noch ab in den Beichtstuhl. Auf Knien natürlich.





Morgen weiter im Klex - ähm Text.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

18.05.2011 19:17
#9 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Heute stand eine weitere Fleißarbeit für die "Hanse" auf dem Programm:
Tascha grundierte die geschnitzten umlaufenden Bänder (in luftiger Höh) und ich korrigiere dann jeweils hinterher.





Aktuell sieht der große Gasttraum demnach gerade so aus:





Außerdem wurde die "Beichtstuhlbemalung" von mir fortgesetzt.





Die Patinierung von gestern im kleinen Gastraum erhielt den letzten Schliff; dazu kam noch die Zwischenabnahme mit dem Kunden und Absprechen der Eingangsbemalung (hach, das wird schön, wenn ich endlich selber "richtig" malen darf, habe was ganz Tolles vor!!)


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

19.05.2011 19:53
#10 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Heute gings zügig weiter,
die letzte Säule wurde von Tascha noch abgeklebt und bemalt, die oberen Schnitzereidekorprofile von uns beiden weitergeführt, so dass das umlaufende Band nun am "Beicthstuhl" ganz ringsum und im linken Eingangsbereich nahezu fertig bemalt ist.







Der "Beichtstuhl" ist im Hautpttafelbild her bis auf eine abschließende Lasur fertig bemalt; viele viele kleine Linien betonen nun die Schnitzkanten.

Details:









total:




Morgen gehts da dann weiter; es fehlt daran nur noch der Aufsatz über der Blende oben und die Seitenblenden.
Da der "Beichtstuhl" ein prominenter und visuell dominanter Platz im Hauptgastraum ist, ist hier nun mal besonderes Augenmerk, Geduld und erhöhter Aufwand angebracht.


Rüdiger Hertzke ( gelöscht )
Beiträge:

19.05.2011 22:27
#11 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Bin durch Zufall bei einer Suchmaschinensuche zum Thema Lübecker Hanse hier gelandet. Dieses Lokal kenne ich noch aus meiner Jugend. Damals fand ich es gespenstisch wie eine Gruft.
Ich bin begeistert, was nun mit Farbe daraus wird. Schaut schon viel freundlicher aus. Da haben Sie aber noch viel Arbeit vor sich. Werde das sicher regelmäßig verfolgen und nach der Eröffnung gerne wiederkommen. Wann ist die denn geplant?
Viele anerkennende Grüße
Rüdiger


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

20.05.2011 21:22
#12 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Hallo Herr Hertzke,
danke für Ihre nette Rückmeldung!
Die Eröffnung ist für den 1. Juli geplant. Melden Sie sich gerne vorher, dann mach ich für Sie eine Privatführung .

Tascha setzte heute die Säulenbemalung (Täfelung und zweite Schicht Gold vom umlaufenden Profil oben) fort
so dass der Gastraum nun insgesamt am Ende dieses Tags so aussah:





Außerdem begann ich bei einer andren Profilvariante mit der Vorgabe:



und ich widmete mich ferner der Rocaille an der Stirn eines im Hauptgastraum stehenden Schranks.






und natürlcih gings noch weiter mit der Rocaille am Schnitzwerk des Beichtstuhls, dieser ist nun fertig.





Wochenende! (Nun kann ich mich meiner privaten Renovierung in der alten UND neuen Wohnung und meinem bevorstehenden eigenen Umzug widmen - damits mir nicht langweilig wird :ingma


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

23.05.2011 19:49
#13 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Heute setzte ich zunächst die Bemalung des Schrankdekors im Hauptgastraum fort



(gesamt nun so



während Tascha sich den Profilleisten ringsum widmete





wobei eine glücklicherweise ohne Leiter bearbeitet werden konnte:



Hier bei den Adlerträgern konnt ich immerhin anfangen und alls patinieren:

Heute wurde vor allem aber die verschlungene Borte von uns zusammen fertiggestellt und von mir noch zwei SChwertdekore hervorgehoben; das war das Aufwändigste heute; eilte, denn morgen und übermorgen können wir wegen Tischlerarbeiten an der Decke des Raums vermutlich nicht in diesem Raum arbeiten.:




en detail:




wandklex Offline




Beiträge: 4.715

24.05.2011 22:53
#14 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Heute gings mit viel Feinarbeit weiter:

Fortsetzung der Schrankbemalung (Füllungen Umrandung)



und alle tragenden "Adlersäulen" bedurften noch der Bemalung:



en detail:



anschließend alles schön mit Folie schützend abdecken, weil die Decken morgen und übermorgen nun von den Tischlern gedämmt und abgehängt werden sollen (das Material liegt schon parat...



Tascha war derweil schon an einem Thekenschrank mit dem Grüngrundieren zugang - mit vollem Körpereinsatz




während ich mich dem Schitzereidekor gegenüber widmete:









(das wurde heute aber natürlich noch nicht fertig; es fehlt noch allerhand nebst Patinierung; das Finish ist die nächsten Tage vorgesehen (soweit ich dabei die Deckenbauer nicht behindere, das wird sich zeigen)


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

25.05.2011 20:23
#15 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Als ich heute morgen ankam, waren ganz Heerscharen von fleißigen Tischlern bereits damit beschäftigt, die Decken zu erneuern.
Da das Gewölbe fast fertiggestellt ist und nur noch trocknen muss, also ein guter Tag um Material nachzukaufen und dann die verschiedenen Möglichkeiten der Dekors im Entwurfsatelier durchzuplanen.






Renaissance, Gotik und Antike standen hier Pate:




und Elemente des Mittelalters spiegeln sich in diesen Ornamenten wider:



Bin gespannt, was der Kunde aus dieser Auswahl bevorzugt.
Die Ausführung erfolgt dann wieder in den klassischen Hansemalereifarben grün, schwarz und rot (auf Altweiß).


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

27.05.2011 20:59
#16 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Der Kunde hat zu meiner großen Freude bei der Zwischenabnahme heute wohlgefällig das bisherige Gesamtwerk abgenickt - und sich auch hinsichtlich der Ornamentik entschieden:
Es wird die Dreiblattranke aus der Antike werden.

Sehr schön, die hätte ich mir auch gewünscht, da sie vielseitig einsetzbar ist und auch als Einzelelement gute Dienste leisten kann.
Also werd ich mir nun eine Matritzenfolie dafür schneiden,sobald das bestellte Material dafür eintrifft.

Da heute zimmerer- und tischlerfreie Zone war, konnte ich weiter vor Ort arbeiten.

Im "Bistrot" (ein kleiner separater Gastraum) habe ich die (etwa 3 Meter langen) Mäanderbordüren im Schnitzwerk hervorgehoben



Detail:



so wirkts dann insgesamt:



und mein Tableau von Dienstag im Hauptgastraum habe ich ebenfalls heute fertiggestellt; dazu noch weiter oben schon mit dem Bemalen des schweren Schnitzwerks begonnen.





en detail die einzelnen Tableaus:








wandklex Offline




Beiträge: 4.715

30.05.2011 19:25
#17 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Noch mehr Dekor -




und die Fertigstellung des daneben gelegenen Tableaus (mit einer Grundreinigung des darin enthaltenen bereits vorhandnen Bildes)



sowie Dekor über dem Eingang zum "Bistrot"



...außerdem Beginn der Bemalung des Spiegelpaneels (mitsamt Schnitzprofilen)






(noch in Bearbeitung; unfertig)

und last not Least ein Profilbord rechts neben der Theke fertig:



Viel geschafft heute - und es muss zügig noch viel mehr werden.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

31.05.2011 22:41
#18 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Heute wurde das Spiegelpaneel weiter in Richtung Vollendung gepinselt.

Während ich mich mit den Feinarbeiten an den Profilleisten und der Ornamentik austobte



hatte Tascha in luftiger Höhe wieder die Last mit der Profilleiste die rings ums Lokal läuft - echt anstrengend!



unser Werk nach Abschluss des heutigen Tages:





Ein paar Details fehlen noch - aber morgen kriegen wir auch diese Ecke dann komplett fertig!


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

01.06.2011 19:46
#19 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Detailarbeit am Spiegelpaneel - heute also das Finish - viel aufwändiges Kantenvergolden:



mit überzeugendem Effekt:



fehlt nur noch die Patinierungs-Lasur.

...und gegenüber lautert die hochornamentale Theke, mit der zumindest seit heut auch schon mal begonnen ist:



Morgen sind wieder die Tischler am Werk, habe daher zum Schluß alles staubschützend in Folie gepackt und werde morgen ABend nachsehen ob es FReitag weitergehen kann.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

03.06.2011 19:56
#20 RE: Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note antworten

Ich nähere mich bei der Schnitzwerkbemalung dem anderen Ende des Lokals.
Dies ist der Ausgangsbereich des Restaurants, gelegen zwischen Tresen/Theke und dem gestern fertiggestellten Spiegelpaneel:



en detail (und das hat viele Details)



Bei den vielen kleinen aufwändigen Profilranken wurde ich wie man sieht heute noch nicht fertig - es ist meine Aufgabe für den näxten Einsatz, die fertigzustellen.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schlafzimmer: Ort klexueller Lust!
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
2 24.07.2013 15:48
von • Zugriffe: 274
Klexuell stimulierende Gegenden: Landschaftsmalerei von wandklex
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
21 26.09.2014 16:58
von wandklex • Zugriffe: 4012
Alles im Lack: Fliesen mit klexueller Note.
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
1 17.04.2014 11:25
von wandklex • Zugriffe: 2337
Klexuelle Gemeinschaftsaktion zweier Tweethearts
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
2 15.12.2010 20:37
von • Zugriffe: 767
Doku-Tagebuch "100 Wasser marsch!" (Waschwaggon)
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
98 29.03.2013 21:17
von • Zugriffe: 7495
Doku-Tagebuch "Bahnsinnig viel Kicken" (Fußballer!
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
15 16.04.2010 19:38
von • Zugriffe: 1456
Doku-Tagebuch: Jugendstilreplik Muchas"Yvy/Laurel"
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
5 16.02.2010 17:16
von • Zugriffe: 1056
Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn"
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
135 12.01.2011 07:17
von • Zugriffe: 6582
Technik für die Wellenwände
Erstellt im Forum Materialschlacht und Technik von wandklex
0 06.09.2009 18:18
von • Zugriffe: 2145
 Sprung  

Es gibt noch viel, viel mehr von wandklex® im Netz:
Für tagesaktuelle Updates, Infos und Angebote folgen Sie mir doch bitte auch auf:
(wird jeweils in neuem Tab/Fenster geöffnet)

Facebook Fanseite von wandklexwandklex auf TwitterFrau Wau auf Twitterwandklex Shop auf Etsywandklex Shop auf DaWandawandklex auf Instagramwandklex auf Pinterestwandklex Galeriealben auf flickrwandklex dialog Forum Projektdokuwandklex auf google pluswandklex auf DeviantArtabout me Linkpoolwandklex Blog
FACEBOOK TWITTER Hund auf Twitter  etsy-Shop dawanda-Shop Instagram Pinterest flickr Galeriealben Dokumentationsforum Google+ DeviantArt about.me Blog (noch im Aufbau)

Danke!

mehr Bilder von wandklex ---> auf flickr
mehr Bilder von wandklex --> auf instagram

Impressum & Copyright 2000 bis lfd. © wandklex Ingrid Heuser | Kunstatelier wandklex Ingrid Heuser (freischaffende Künstlerin) | Bahnhof 1, D 23909 Ratzeburg/Deutschland


Xobor Forum Software © Xobor