Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 135 Antworten
und wurde 6.582 mal aufgerufen
X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.09.2009 00:19
RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

Nach über sechs Monaten Entstehungszeit habe ich die Tagebuchdokumentation dieses Projekts mal in chronologischer Reihenfolge hier in einem (insgesamt nunmehr über 7 Seiten reichenden) Thread zusammengefasst.
So kann die Getaltung dieses Porjekts vom ersten Schmirgeln bis hin zum letzten Pinselstrich mitverfolgt werden, selbstverständlich kommen auch die Eröffnungsbilder dazu, wenns soweit ist.

**************************
Los gings mit diesem ersten Eintrag:

Ui, dieser heutige Sonntag der 13. September ist ein ganz besonders freundlicher Tag!

Ich kann ab nun das Tagebuch eines wunderbaren spannenden ungewöhnlichen neuen Mega-Projekts schreiben - und ihr seid natürlich wieder live dabei.

Genau hier beginnt die Doku nun, mit diesem Beitrag. Das wird ein langer Thread mit drölfzig Millidronen Fotos!

Was es Neues gibt??? Vor ner Stunde erfahren:

Ich krieg meine erste "eigene S-Bahn" zum Gestalten.


Mönsch, bin ich aus dem Häuschen.

Das ist ein langes Café auf Schienen

Später werden da mal schätzungsweise bis zu 70 Leute bewirtet werden können. Hauptsächlich werden hier Kindergeburtstage, Parties und Klassenausflüge ein originelles Dach überm Kopf bekommen.

Es befindet sich in einem stillgelegten Straßenbahnwagen - aber nicht in irgendeinem sondern einem ganz besonderen, fast schon prominenten Straßenbahnwagen...

Von den hier schonmal von mir näher beschriebenen drei EXPO-Bahnen sind nur zwei bereits mit so richtig ausgearbeitetem Make-up. die dritte - die blaue zum Thema Technik - die soll nun in Angriff genommen werden.

Und ICH, ich darf das machen!

Montag fang ich an.

[ Editiert von Administrator wandklex am 01.04.10 21:08 ]


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 17:36
#2 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

Zitat

Zitat
Und ICH, ich darf das machen!




Du kriegst nur das ,was Du vedienst


Inessi ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 19:30
#3 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

Zitat
Gepostet von ilseana

Du kriegst nur das ,was Du vedienst


das ist "eigentlich" ein satz, den ich so gar nicht mag. hab ich oft als kind hören müssen

aber hier -glaub ich- passts gut.

glückwunsch @ingmarie


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.09.2009 19:31
#4 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

...Mannomann, und jetzt denk ich ständig nur noch drüber nach wie ich das mach und was ich mach...
....das Thema Technik gibt ja so unendlich viel her....


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2009 06:56
#5 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

Zitat
as ist "eigentlich" ein satz, den ich so gar nicht mag. hab ich oft als kind hören müssen



ich auch .....

darum bin ich froh das ich ihn mal für was positiv erfolgreiches verwenden kann


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

15.09.2009 20:58
#6 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

...geht mir genauso mit dem Spruch, danke ihr Lieben!

So, jetzt stell ich Euch "meine S-Bahn" vor.

so sah sie gestern morgen aus... ganz schön groß, gell?



Ich werde mich da abschnittsweise vorankämpfen müssen, am Stück ist das schier unmöglich.

Die hinterste Koje die man hier auf dem Foto sieht die kam heute als erstes dran; die wird mehr oder weniger komplett gestaltet, anschließend gehts sukzessive vorwärta.

Sämtliche Flächen (und wenn ich sag sämtiche dann mein ich sämtliche - oben, unten, seitlich, um die Fenster rum, unter den Tischen undundund!!) müssen neu lackiert werden, teilweile mit Kunstharz-Spachtelmasse Schäden ausgebessert werden und alles was vorher dran war muss demontiert, abgemacht oder abgezogen werden... von mir, wohlgemerkt. Allein.

Gestern hab ich bereits mitm Akkuschrauber, mit Fingenrägeln, Spatel und Schraubenziehre sämtliche bisher angebrachten Objekte und Aufkleber entfernt und alles entsorgt - ein Mörderjob...

vorher / nachher:


So gings heut morgen los:



dann mit Spachtelmasse entlöchtert und alles abgeklebt (beides Arbeiten, die ich zutiefst hasse!!!)



Anschließend gabs ein neues Lackkleid in ultramarin (nur für diesen Abschnitt, die Blautöne werden von Koje zu Koje variieren. Damit hatt ich den ganzen Tag gut zu tun. Da es Acryllack war, hatte ich ein ganz schönes Düfterl zeitweise um mich rum..








Leider ist das spätere (künstlerische) Bemalen der geringste Teil des Aufwands hier... ich werde in jeder Koje erstmal immer ganz viel ungeliebte Arbeit machen müssen eh ich jeweils dann endlich zum spaßigen Teil komm... und es ist ganz ganz viel Yoga wieder mal.. weil alles Mobiliar fest montiert ist und ich drumrumarbeiten muss.

Und ich weiß auch noch gar nicht, was ich da alles mach... aber für das Ultramarin hab ich schon nen Plan. Und ich werd wohl entweder Freitag oder nächste Woche damit anfangen können, wenn alles schön durchgetrocknet ist.

Mit dem Projekt werde ich für Wochen gebunden sein.. ich hab mir aber zumindest vorgenommen, dass ich die Bahn zu Weihnachten der Erlebnisbahn feierlich zum Einsatz übergeben kann.

Ohne Schleife dann aber. Dafür isse zu groß.

Für heut erhol ich mich aber erstmal von den Terpentinwolken.


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2009 21:23
#7 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

.....der ist ja rießig

Zitat
dann mit Spachtelmasse entlöchtert und alles abgeklebt (beides Arbeiten, die ich zutiefst hasse!!!)



kann ich gut nachvollziehen vielleicht hast meinen avantgard türrahmen gesehen ,der ist noch immer net fertig

trotz der vielen ungeliebten arbeit ,die du wie immer mit handwerksgeschick und engelsgeduld meisterst wird das sicher wieder ein wandklex prachtstück

die farbe ist sehr schön ,schaut aus wie neu


Inessi ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 09:16
#8 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

Moin Ingmarie,

ist ja riesig

biste also nicht "nur" Wandklexerin sondern auch Restauratorin


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 11:36
#9 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

.......

das blau machst du von dunkel............zu hell??



das kann ich mir in einem waggon gut vorstellen

verschiedene dimensionen???


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

16.09.2009 17:02
#10 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

...wie gesagt, en detail hab ich selber noch gar keine Plan was ich mache... wachse von einem Abschnitt zum nächsten selber mit.

Aber tatsächlich habe ich mir zumindest in puncto Grundfarbe auch gedacht, das von dunkelblau zu ganzganzhellblau in die Mitte abzustufen und gegen Ende des Waggons die Stirnseite dann wiederum in ultramarin zu tauchen... sozusagen von dunkel über mittel- und hellblau hin zu einem Zentrum das Zentrum fast silbergrau ist und dann wieder nach hinten hin zunehmend in denselben Stufen dunkler wird...

Welche Motive dann genau draufsollen und so - das steht alles noch in den Sternen.... das entscheid ich dann von Abschnitt zu Abschnitt.

Und mit dem Ultramarin-Abschnitt von gestern bin ich da erstmal noch lang beschäftigt (da weiß ich schon was...) bevor ich dann wieder neue Motive/Themen brauch.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

24.09.2009 23:20
#11 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

...ich zeig heut mal wieder ganz viele Bilder, denke es werden so an die 10 - also vorab schonmal Entschuldigung für eventuell längere Ladezeiten. Danke!

...letzten Dienstag und heute gings denn weiter in "meiner" blauen S-Bahn.

So schaut sie übrigens von außen aus:



Die Bemalung ist draußen noch original von der EXPO und wird so auch bleiben, wegen des historischen Werts.
Die lok-ähnliche großee Konstruktion davor, da links im Schatten auf dem ersten Bild ein wenig zu sehen, da bei den Bänken und Tischen, die ist übrigens eine Spezialanfertigung für die Erlebnisbahn und wird als Grillplatz genutzt.

Am Dienstag stellte ich voller Schrecken fest, dass der wunderschöne ultramarine Lack (der mir aus dem Materiallager des Kunden überlassen wurde)unvorhersehbarerweise einer von der langsamtrocknendsten Sorte ist. (Steht nicht drauf). Genauere Recherche hat nun ergeben ,dass es vermutlich drei Wochen (!!) dauert bis er komplett durchgehärtet sein wird.

Das ist ne kleine Katastrophe, weil ich damit alles was ich für diesen Bereich darauf geplant habe getrost komplett vergessen kann.

Aber ich überlegte mir halt schnell was andres - auch motiv,mässig - und machte mir dann einen andren Umstand zunutze - den sogenannten "Craquelée-Effekt" - das ist ein künstlicher Verwitterungslook, der dadurch entsteht, dass man einen schnelltrockenden Lack über einem langsamtrocknenden verarbeitet. Die schneller trocknende Schicht zieht sich dann zusammen und bildet Risse, was dem ganzen einen künstlichen Alterungseffekt verleiht.

Dabei ist es allerdings wichtig, dass das Ganze dann ganz zum Schluss noch mit Klarlack überstrichen und versiegelt wird, sonst blättert es natürlich ab und geht kaputt.

Ich wollte - passend zum Thema Technik - ein riesengroßes Zahnrad schaffen; mit dem hatt ich dann noch was vor, doch davon erzähl ich gleich noch mehr.

Hier bin ich also schwer in Action beim Zahnrädern am Dienstag:






..die ersten kleineren Zahnräder die ich schon hab find ich auch ganz gut geworden (es sollen später dann noch mehr in verschiedenen Formen und Größen hinzukommen):




Und heute gings dann weiter.

Auf das große Zahnrad hatte ich die Idee, die Menschenstudie aus der berühmten da-Vinci-Zeichnung abzuwandeln. Und den Menschen absichtlich so klein zu machen, dass er den "Goldenen Schnitt" nicht schafft und selber nicht so ganz bis an die Technik herankommt.

Mit Hilfe der Technik - symbolisiert durch Schraubenschlüssel - kann der Mensch allerdings dann doch weiter reichen denn je und mehr er-reichen als nur mit seinen bloßen Händen - und so die Dinge vervollkommnen.

So nach dem Motto "Mit Technik reichst Du weiter" (so in der Art soll das später auch dort in der Gegend auch noch irgendwo dabei zu lesen stehen, muss mir noch nen knackigen einleuchtenden Spruch überlegen dafür, der rüberbringt "was der Künstler damit sagen wollte").






Die Figur musste ich aufgrund des erwähnten Lackhärtungsproblems - entgegen meinen ursprünglichen Plänen - dann in Hammerschlaglack und Silberbronze und nur als Andeutung statt als Vollfigur malen, was aber von der Wirkung her recht erfreulich ausgefallen ist, wie ich finde.

Der oben erwähnte Craquelée-Effekt klappte sogar ganz vortrefflich, wie man hier sieht - hier wird eine Antikrissigkeit vorgetäuscht als hätt ichs gelernt (hab ich nämlich vorher noch nie gemacht). Nicht täuschen lassen, die Oberfläche ist dennoch nicht rauh, sondern glatt weil sie klarlackiert wurde.)




Im Vordergrund der linke Abteilabtrennung vor dieser Koje habe ich außerdem mit einer Art "Piktogrammszenerie" begonnen habe (ist noch nicht fertig).
auch da eine angedeutete Aussage, nämlich so in etwa die, dass der Mensch sich die Technik zunutze machen kann indem er sie als Transportmittel und Verstärker seiner eigenen (Sprach-)Botschaft einsetzt. Auch hier sind übrigens kurze das rüberbringende Sätze zum Dazu-Kalligrafieren gefragt und Formuliervorschläge sehrwillkommen.



insgesamt schaut die Angelegenheit also derzeit in der Totalen also so aus:



...und ich kämpf mich tapfer vorwärts durch meine gefühlten hundert Meter langen S-Bahn-Innenraum. Mach ich wie so ein Langstreckenläufer: ich schau am besten nicht nach vor wie lang der Weg noch ist, sondern nur wie weit ich schon gekommen bin. Sonst dreh ich womöglihc durch oder ab.

Und neben meinem Bett stapeln sich sechs Bücher aus der Bibliothek mit Inspirationsfutter zum Thema Technik - geht also schon weiter, auch wenn ich hier in dieser Koje ja noch lang nicht fertig bin.


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

25.09.2009 17:50
#12 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

irgendwie bin ich jetzt sprachlos

vor begeisterung

diese schwere vorgabe ,technik die ja wahnsinnig vielseitig ist
auf den da vinci wäre ich in hundert jahren nicht gekommen
und noch dazu mit schraubenschlüssel

wie........ mir fehlen die worte

Du bist eben Künstlerin


vicco55 ( gelöscht )
Beiträge:

26.09.2009 12:24
#13 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

Ganz groß Klasse hat das. Wäre ich auch im Traum nicht drauf gekommen.

Das Da-Vinci-Motiv hat für mich aber auch einen bedrohlichen Touch - so àla Hamsterrad, bin im Rad gefangen, drehe am Rad.

Sehr gut diese ambivalente Botschaft.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

29.09.2009 23:41
#14 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

Liebe Ilseana, DANKE! Das tut besonders gut, weil auch ich das Thema an sich durchaus als extrem schwierig empfinde. Für mich ist es wirklich ein hartes, zähes, unsicheres Ringen mit der Materie und sehr energieverbrauchend, da vorwärts zu kommen. Aber je mehr ich stur und geduldig dranbleib, umso mehr komm ich ins "Fahrwasser".

Danke Dir noch besonders, vicco, für diese tiefsinnigen - und so passenden - Gedanken. Ich bin ja im Grund nicht so der "Botschafter" beim Malen, aber dieses Projekt ist echt ne Ausnahme, da erzähl ich echt Geschichten.... und das ist eine Interpretation mehr, die mir dazu gut gefällt...

Heut waren aber noch nicht die Texte dran - die spar ich mir bis zum Schluss, da brauch ich ein wenig Ruhe und Muße, beides hab ich derzeit leider nicht genug.

Doch vieleviele Zahnräder gabs schonmal auf dem Hauptfeld dazu - leider reflektiert die noch nasse Farbe den bBlitz sehr stark - und für die andre (rechte) Abteilabtrennung noch das Leitmotiv.

Diesmal hab ich dafür ein stilisiertes Atommodell gewählt - und statt Nukleus als Kern das Herz..



Der Malerin Botschaft hier mal ganz klar, ne?

"Technologie ohne Herz wär tot und seelenlos."


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

01.10.2009 20:35
#15 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

Neuer Monat, neuer Klex...

Bis auf Weiteres bin ich an meiner "Blauen S-Bahn" zugange.

Da ich heute aber "nur" abgeklebt und den nächsten Abschnitt grundiert und lackiert habe, gibts nicht allzuviel Neues gegenüber dem September-Doku-Thread zu sehen, extreme technische Tücken gabs außerdem, bin nicht gut vorwärts gekommen und hatte mit dem Lack große Probleme, was mich sehr frustriert. Am liebsten tät ich morgen gleich nochmal drübergehen; muss mich aber damit leider aus terminlichen Gründen nun bis nächste Woche gedulden.

Optischer Sachstand ist an sich immer noch ]der von letztem Dienstag, also



...denn mehr sieht man auf den Fotos nicht - schon gar nicht die so unerwartet sowas von mühsam und hindernisreich aufgebrachten neuen Lackschichten (sie sind vergissmeinnichtblau bzw. kam ja nur Klarlack über dem Rest vom letzten Mal:







..insgesamt wollt ich heut ja VIEL weiterkommen, stattdessen ver(sch)wendet ich (zu) viel Zeit auf Schadensbegrenzung, das frustet mich ganz arg.

Aber nächstes Mal hol ich wieder auf, versprochen.
(Dem Kunden berechne ich heut natürlich nicht alle Arbeitsstunden, denn das was da so zeitraubend hakte ist selbstverständlich ganz allein MEIN Problem.)


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

01.10.2009 21:45
#16 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

und was war das problem mit dem lack ???

ich wundere mich nur wie klein das abteil fertig ausschaut

und wie groß es eigentlich sein muss

wenn man sich das foto anschaut wo Du mit dem Zahnrad bist



ist schön das himmelblau


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

03.10.2009 00:00
#17 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

Tja, klingt vielleicht undramatischer als ichs finde...:

Ich wollte mit einem weiteren hellen Silberlack Schriften aufbringen, so mit klugen Zitaten zum Thema Technik etc...
Dabei habe ich mich aus dem Materiallager des Kunden bedient und leider mangels Dosenaufschrift (da es seinerzeit individuell gemischte Gebinde waren) dummerweise ausgerechnet zwei sich als miteinander unverträgliche herausstellende Lackreste kombiniert.

Mit dem Resultat, dass die Lacke sich gegenseitg "fraßen" und die Schrift und der Untergrund sich aufweichten und ineinander verliefen. Also habe ich gezwungenermaßen alles entfernt und neu grundiert und muss nun aufs erneute Trocknen waren, bissel abschmirgeln und glätten und dann erneut lackieren.
Und dann alles in Sachen Schrift nochmal von vorn.......

Wobei der Glatt-Effekt der Oberfläche nun an den Stellen einfach für immer dahin ist und einer gewissen Struktur weicht, das krieg ich auch nicht mehr egalisiert.

Auch wenn das dann womöglich auch ganz reizvoll aussieht, hab ich das zumindest nicht so gewollt. Gottseidank habe ich ja bei der Bahn eine gewisse gestalterische Freiheit, da kann ich nun - mit Mehraufwand - halt zumindest das Beste draus machen.

Das kommt davon wenn man sparen helfen will und Reste verwendet. NIE WIEDER vertraue ich unbekannten und undeklarierten Lacken (weiß schon warum ich normal generell eh lieber mit Dispersion und mit Acrylfarbe arbeite). Nur noch neue Gebinde die ich extra dafür kaufe kommen mir in die Bahn.


Inessi ( gelöscht )
Beiträge:

04.10.2009 11:31
#18 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

moin ingmarie,

auch wenn´s zeit geraubt hat, "fehler" sind dazu da, aus ihnen zu lernen

jaja, ich weiss, binsenweisheit und nix neues. wollts nur mal erwähnt haben

bis bald.
ines


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

04.10.2009 12:15
#19 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

Danke, genau damit "tröste" ich mich auch.

Und morgen geh ich einfach gleich wieder ran - das ist wie bei Muskelkater:
am besten nicht reglos verharren, sondern gleich weitermachen.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

06.10.2009 23:50
#20 RE: Doku-Tagebuch: Gestaltung der "Blauen EssBahn" antworten

...die Bilder von gestern, MOntag, 05.10. fehlen noch... hatte abends dann nach getaner Arbeit aber irgendwie noch "a bissel was Andres" zu tun...
Aber morgen werden sie nachgereicht.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Klexy Body »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Doku-Tagebuch: Hansetradtion mit klexueller Note
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
66 26.09.2011 23:06
von • Zugriffe: 6116
Doku-Tagebuch "100 Wasser marsch!" (Waschwaggon)
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
98 29.03.2013 21:17
von • Zugriffe: 7495
Doku:Neue kleine Bahnsinnigkeiten seit August 2010
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
8 10.09.2010 23:22
von • Zugriffe: 1087
Dokumentationstagebuch "Gestaltung Fitnesskiosk"
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
19 21.01.2011 14:20
von • Zugriffe: 1587
Doku-Tagebuch "Bahnsinnig viel Kicken" (Fußballer!
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
15 16.04.2010 19:38
von • Zugriffe: 1456
Doku-Tagebuch: Jugendstilreplik Muchas"Yvy/Laurel"
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
5 16.02.2010 17:16
von • Zugriffe: 1056
Technik für die Wellenwände
Erstellt im Forum Materialschlacht und Technik von wandklex
0 06.09.2009 18:18
von • Zugriffe: 2145
Olivenanbau in Kiel
Erstellt im Forum Materialschlacht und Technik von wandklex
13 26.01.2009 11:23
von • Zugriffe: 2068
Wandmalereien - Videodokumentationen
Erstellt im Forum Materialschlacht und Technik von wandklex
19 30.03.2015 23:34
von taxirock • Zugriffe: 1343
 Sprung  

Es gibt noch viel, viel mehr von wandklex® im Netz:
Für tagesaktuelle Updates, Infos und Angebote folgen Sie mir doch bitte auch auf:
(wird jeweils in neuem Tab/Fenster geöffnet)

Facebook Fanseite von wandklexwandklex auf TwitterFrau Wau auf Twitterwandklex Shop auf Etsywandklex Shop auf DaWandawandklex auf Instagramwandklex auf Pinterestwandklex Galeriealben auf flickrwandklex dialog Forum Projektdokuwandklex auf google pluswandklex auf DeviantArtabout me Linkpoolwandklex Blog
FACEBOOK TWITTER Hund auf Twitter  etsy-Shop dawanda-Shop Instagram Pinterest flickr Galeriealben Dokumentationsforum Google+ DeviantArt about.me Blog (noch im Aufbau)

Danke!

mehr Bilder von wandklex ---> auf flickr
mehr Bilder von wandklex --> auf instagram

Impressum & Copyright 2000 bis lfd. © wandklex Ingrid Heuser | Kunstatelier wandklex Ingrid Heuser (freischaffende Künstlerin) | Bahnhof 1, D 23909 Ratzeburg/Deutschland


Xobor Forum Software © Xobor