Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 2.531 mal aufgerufen
X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation
Seiten 1 | 2
wandklex Offline




Beiträge: 4.715

03.06.2009 14:45
RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

...und weiter gehts mit dem Bahnsinnigen für Juni besser in nem eigenen Thread sonst lädt sich das zu Tode mittlerweile...

So, gestern war ich also weiter an der "Straßenbahn der Sinne" zugange die ich im letzten Absatz des letzten Beitrags der Mai-Bahnsinnigkeiten ja schon ein wenig vorgestellt habe.

Das isse von außen übrigens:



Die Bemalung dieser "Straßenbahn der Sinne" war das letzte aktive Projekt meiner Vorgänger-Kollegin am Erlebnisbahnhof, das sie leider recht kurzfristig nicht mehr fortführen konnte.

Die Vorgängerin selbst hab ich übrigens mittlerweile persönlich getroffen und kennengelernt, nachdem ich herausgefunden habe wer es war und sie einfach rotzfrech kontaktiert hatte - eine wahnsinnig liebe Person ist das, und witzigerweise heisst sie auch Ingrid und sogar ihr Nachname hat dieselben ersten zwei Buchstaben - brauchen sich die gar nicht groß umstellen am Bahnhof )


In der vakanten Straßenbahn nur einige hintere Bereiche schon fertig bemalt - mit viel stilisierten, teils abstrahierten Blatt- und Blumenmotiven; eher Richtung "naiv" oder "plakativ, jedenfalls ganz süß gemacht, wirkt auch toll. (Ich weiß schon - obwohl ich ja süß so schnell net wiedermachen wollt wegen der Zuckerbäckerfenster, aber kam halt anders....) - ungefähr die Hälfte der Bahn ist als "fertig" zu betrachten.

Die andre Hälfte: Ganz ganz viele Wandabschnitte waren bzw. sind nicht fertig bemalt, sondern bestenfalls nur angelegt - also Untergrund gestrichen und ein paar Markierungen angedeute oder ein paar Stängel gepinselt.

Hier links sieht man das ganz gut (im Hintergrund etwas unscharf der bereits fertige Teil von "Ingrid der Ersten"):



Meine Aufgabe bestand also darin, das Vorhandene passend zu ergänzen und mich im Stil den Gegenbenheiten anzupassen.

Was ich jetzt zeig ist schon alles mein Werk.
Die Ecke von vorhin eben schaut jetzt so aus:



und wenn man die Bahn betritt, dann sieht man jenes:



...näherkommen:







gleich links daneben (da wo ihr grad den Vorhang saht) kommt ein Sinnenspiel, bei dem man sich auf zwei Hockern (Bahnpuffern) gegenübersitzt und dazwischen ist eine Wand aus in Lücken angeordneten Spiegelstreifen die dann wenn man durchschau aus dem eigenen und dem Gesicht des Gegenübers ein illusorisches "Mischgesicht" zusammenbaut - lustig das!
Den Hintergrund dazu musst ich wieder etwas beengt bemalen; ist ja alles fest montiert, kann nix verrutscht werden)

Die Farbe der (Fantasie-)Blümchen greift übrigens die Farbe der Akzente auf den rechts davon gelegenen Gewächse vom Eingangsbereich auf - ich hab also immer eine Farbe zum nächsten "Bewuchs" mitgenommen um so einen gewissen farblich zusammenhängenden Übergang zu schaffen und nicht einfach ein Pflänzchen unmotiviert neben das andre zu stellen.



Gleich daneben lag eine recht große unbemalte Wandfläche, die auch noch zu bepflanzen war.

die schaut nun so aus (die Kabine mit den Vorhängen ist übrigens die eben gezeigte Spiegelsache - nur von der andren Seite betrachtet; die Spiralscheiben sind für optische Täuschungen zuständig und führen garantiert zu akuter Übelkeit wenn da einer Promille hat beim Betrachten...):



...und die nicht so gut hier sichtbaren plümeranten Abschnitte nach der Spiegelsache sind hier:



..und wenn man denn dann schließlich die Bahn verlässt, dann ist das der Abschiedsblumengruß an der andren Seite der Eingangstüren:



...doch das war noch lang nicht alles, noch hats freie Wände, und ich will das Ganze auch noch mit Schmetterlingen und etwas mehr Getier und Belätters bevölkern und bestücken.
außerden fehlts "nach oben" noch überall - da ist noch gar nix außer Grundierung.

So zwei, drei Tage bin ich da mindestens noch zugang.

War zwar keine hehre Malkunst diesmal sondern halt "Blümchensex" weil vorher halt auch schon so angefangen war - es hat aber Spaß gemacht (von den angestauten 40 Grad im noch unklimatisierten Waggon mal abgesehen; es war einer der ersten Frühsommertage gestern... und so dreckig wie hier bleibt die Bahn natürlich auch nicht... aber DAS ist nicht mein Job... da hats viele weitere andre Fleißige am Bahnhof, die auch unermüdlich dafür sorgen dass das alles schick ist wenns zum Einsatz kommt. Aber was solln die auch dort alles jetzt blitzblanke machen, solang ich mein Unwesen noch dort treib... muss ich ja sonst so arg aufpassen.

Hat schon alles seinen Sinn.

Nächsten Dienstag gehts spätestens weiter.


Alrun ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2009 16:08
#2 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

Herr Kükelhaus hätte bestimmt seine wahre Freude gehabt.

Ich bin immer wieder fasziniert, was Du in sooo kurzer Zeit zustande bringst!

Das Du danach müde bist - das kann ich ohne Zeifel verstehen.
Erhol Dich mal gut.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

08.06.2009 16:46
#3 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

...morgen gehts weiter!

Ich brauch noch ne zündende Idee, wie ich die grauenvollen Übergänge von Decken-Wandfarbe zu den Seitenwänden - die ganzen Waggonlängen über - kaschiere....

Früher, da war die Decke mit weißen Wolken und himmelblau in der Mitte gestrichen, schaut hier:



und das wurd dann leider - nicht vollständig- mit einem Gelb übermalt...so dass die ursprüngliche Bemalung noch durchguckt.

Schwer zu zeigen, find kein passendes Bild... hier sieht man noch am besten was ich mein: da wo das über den Fenstern von Weiß in Gelb übergeht...



Schaut in natura noch unfertiger aus als hier auf dem Bild, das muss ich dringend irgendwie ausbügeln. Schad, dass der Himmel nicht blieb, aber vielleicht war ja irgendwas kaputt/Wasserschaden, wer weiss....

..oder da links in der Ecke, da sieht mans auch noch ein wenig, aber da ist mittlerweile die auf dem Foto grad begonnene Blumenwiese fertig drübergemalt da sieht mans schon nimmer.:



nur mag ich nicht überalle die Wiese in Kopfhöhe fortsetzen, das find ich doof, die sollt nur überm Ausgang wachsen.

Ich möchte diesen Wagen aber halt schon ganz gerne "richtig" fertigmachen und nicht nur eine halbgare Sache hinterlassen - und solang fang ich dort auch nix Neues an.
(Auch wenn ichs gerne tät)


Alrun ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2009 21:52
#4 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

vielleicht helfen Dir diese Seiten zu Inspiration?

Erfahrungsfeld
noch eine Kükelhaus-Seite

denn irgendwie soll das ja darauf hinauslaufen.....


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

08.06.2009 23:05
#5 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

...dankesehr, ja -
das wär durchaus ne Menge Stoff um noch WOCHEN an dieser einen Bahn weiterzuwurschteln.... bringt mich durchaus auf Ideen... mal Meinung der lieben Auftraggeber einholen....


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

10.06.2009 07:51
#6 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

...habe natürlich eine Lösung gefunden - auch auf Gelb sehen Wolken ganz bezaubernd aus; und den harten unregelmäßigen Farbübergang von Gelb nach weiß hab ich mit rund 30 Metern (!) wuchernder Cissus-Ranke ringsum rund um den Waggon nicht mehr so augenfällig gemacht. Und begonnen, ein Geschwader weißer Schmetterlinge in der Botanik zwischen Himmel und Erde flattern zu lassen. Ist schön geworden!

Fotos gibts leider keine - denn auch turboschnell gemalte 30 Meter brauchen ihre Zeit; jede Minute zählte, damit das Ergebnis dann bis zum nächsten Mal nicht noch zu unfertig aussieht...

und ich hab dort nachmittags nur einen einzigen verkehrenden Bus zum Bahnhof; der fährt um 17:42 Uhr und den muss ich jeweils unbedingt kriegen.... sonst komm ich nicht mehr dort weg und muss übernachten.... um 17:41:50 war ich an der Bushaltestelle *schwitz*;

....das war sooooo knapp... die dreckigen Pinsel einfach in ein Handtuch gedreht, in den Koffer geworfen und in größter Eile abgedüst....

Aber die Kükelhaus-Varianten sind auch noch im Sinn; mein Ansprechpartner dafür war aber gestern fleißig unterwegs und daher nicht greifbar.


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2009 09:00
#7 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

-

Zitat
auch auf Gelb sehen Wolken ganz bezaubernd aus; und den harten unregelmäßigen Farbübergang von Gelb nach weiß hab ich mit rund 30 Metern (!) wuchernder Cissus-Ranke ringsum rund um den Waggon nicht mehr so augenfällig gemacht.



Genau das wollte ich fragen

Was spricht eigentlich gegen wieder Wolken


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

16.06.2009 23:14
#8 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

Ja, liebe Ilseana, siehst das dacht dann ich eben auch.

...und heut hab ich aber das Fotografieren nun auch gleich nachgeholt.

Hier also ein Wölkchen...



und ganz viele... leider sieht man die nicht so gut ,weil sind ja ZARTE Wölkchen... und hier sieht man auch die Hälfte der rund dreißig Meter Rundum-Cissusranke zum Übergänge-Egalisieren...



dann griff ich mein erstes "Outdoor-Projekt am Bahnhof an.
Zwei HotelWaggons benötigten noch etwas Fassadenkosmetik.
So der Zustand für mich heut früh "auf Anfang":



(Zusammenschnitt, passt wegenweil langer Zug nicht alles auf einmal in meinen Kamaerasucher)

Wieder eine kleine Herausforderung, denn von insgesamt drei auf diesem Gleis stehenden Waggonhotelzimmern hatte -wie man hier sieht ja nur eine bereits eine Außenbemalung, was bedeutet ich musste - ohne Schablone!!!! - die andren beiden von den Ornamenten her "aus freien Stücken" so gut wies geht genauso hinbekommen, sonst schaut das ja bled aus

Ein von den beiden "Patienten" hab ich heute sogar schon komplett fertiggekriegt. In dem Waggon sind übrigens die beiden ineinander übergehenden Motto-Suiten "Amazonas" und "Hawaii" untergebracht, was meine Motivwahl fürs Medaillon in der Mitte des Wagens erklärt:







an den Türen (jeweils zwei, je am vorderen und hinteren Ende des Wagens) habe ich dann "natürlich" auch exakt dieselben "Schnörkel" gesetzt wie beim bereits Vorhandenen (und wie gesagt - alles ohne Schablone; Bin stolz wie Hulle, das war SCHWER! Und Patzen durft ich übrigens auf gar keinen Fall - weil von der türkisen Farbe des Außenanstrichs natürlich keine Reste für dann nötige eventuelle Korrekturen mehr da waren.



...am Donnerstag kann ich - ausnahmsweise - die Woche nochmal nach Schmilau, da kommt dann der lachsfarbene Wagen dran. Der wird dann sicher auch fertig.

Habe heute zu meiner großen Freude feststellen dürfen: Ich habe in Schmilau noch so UNENDLICH viel zu tun und so wahnsinnig viel vor; selbst wenn ich dort wohnen würd tät ich dies Jahr nimmer fertig werden, so viel Möglichkeiten, Aufgaben (und Ideen) habe ich da noch!

...das gibt noch viele, viele Beiträge und so etliche neue Monatsthreads, liebe wandklex-Gemeinde....

...aber davon erzähl ich ein andres Mal, den ganzen Tag an der frischen Luft zu stehen... das macht ja sooo


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

18.06.2009 22:54
#9 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

heut - Donnerstag - hatt ich ne Extraschicht eingelegt; weil Melinda heute ihren "Sozialen Tag" dort leisten durfte und ich so die Woche ohne schlechtes Muttergewissen ein zweites Mal "aufn Hof" konnte . Normal is ja nur Dienstag mein "Bahnsinnstag".

...und wieder ist viel geschafft... doch heut gibts davon erstmal jetzt nur ne kurze Momentaufnahme:



...weil ... macht immer noch so...


taxirock Offline




Beiträge: 491

18.06.2009 23:16
#10 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

Das Schönste an dem Bild sind ja nicht die filigranen Striche des Kunstwerkes....

sondern die Künstlerin selbst!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

18.06.2009 23:17
#11 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

sieht man ja nur "backbord" (*)....

(*) backbord = die linke Seite vom Heck zum Bug (in Fahrtrichtung) betrachtet ....


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2009 12:50
#12 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

schaut beides schön aus die Ornamente und die Ornamentiererin

ich wusste gar nicht das es dieses wort gibt .

schaut auf jeden fall auch nach viel Arbeit aus .

Auf diesem Erlebnissplatz


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

20.06.2009 22:59
#13 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

----jetzt aber isses soweit, und meine Doku vom Donnerstag wird endlich nachgereicht.-------

Einen Beitrag weiter oben habt ihr mich ja schon "in Aktion" dran gesehen: "mein" lachsfarbener Waggon ist wie geplant auch noch fertig geworden am Donnerstag.

Vorher hab ich mich aber schnell noch um zwei Tische der "grünen S-Bahn" gekümmert.

Die "grüne S-Bahn" ist eine der drei Bahnen, die als Themenwägen zur EXPO2000 gehörten und tatsächlich im Einsatz waren. Jede der drei Bahnen hat ein andres Motto: Mensch/Natur/Technik. Nun haben sie ihren Altersruhesitz in Schmilau und dienen als ganz besonderes Café für die Gäste.

Die grüne ist selbstverständlich der Natur gewidmet und sieht so aus:



...die ganze Bahn ist liebevoll zum Thema passend mit allerlei Flora und Fauna handbemalt; und die hinteren zwei Tische im Abteil waren die einzigen, die noch rohe Tischplatten ohne Make-up hatten; irgendwie waren die sozusagen "auf der Strecke geblieben". Das wollte ich natürlich ändern.

Als erstes musste ich die Platten mit Schmirgelpapier aufrauhen und abkleben - hier eine davon:



und mit Dispersion in terracotta-orange grundieren. Da schon ganz viele Gäste aufm Hof waren: schön Warnschild anbringen und absperren.



Und dann drei Stunden warten, bis die Grundierung durchgetrocknet. Passtse gut, denn während die so vor sich hintrockneten war das genau die Zeit die ich für die lachsfarbene Suite brauchte..... das war ne Zitterpartie; denn auch wenn die Fotos nichts davon ahnen lassen: ich kam an dem Morgen im strömenden Regen an... und das hätte ein Weitermachen unmöglich gemacht. Doch kaum hatte ich die Tische grundiert und die grüne S-Bahn verlassen, schon tat sich der Himmel auf und blieb den ganzen Tag über trocken und meist auch noch sonnig - optimale Arbeitsbedingungen - was hatt ich doch Glück!

So prangen nun auf dem Indien/Japan- Waggon exotische Blüten. Das ist das Schätzchen nun also in voller Pracht:





..besonders schön für mich war, dass die aktuellen Bewohner dieser Suite morgens, als ich gerade anfing just anreisten und im Lauf des Tages immer mal wieder vorbeikamen und die Fortschritte begutachteten (und dabei mit freundlich-anerkennenden Kommentaren nicht sparten.) Das war eine tolle Erfahrung und ne Riesen-Motivation!

Anschließend wandklex-Koffer zusammenpacken und zu meinen beiden zwischenzeitlich getrockneten S-Bahn-Tischen zurückgekehrt. Nun konnte ich endlich auf der Grundierung loslegen. Ich hatte mich für stilisierte Fuchsienkaskaden entschieden.

Dazu wurde ich von einem Schwung gutgelaunter grillender, chillender, feiernder Herren auf sichtlich vergnüglichem Betriebsausflug mit schungvoll-anregender Beschallung bei Laune gehalten und schwer motiviert. Und ein neues Lied zum Selbstcoaching hab ich auch gelernt....:



(Ihr könnt von mir jetzt halten was ihr wollt, aber ich habe dabei aber SOWAS VON SPASS gehabt, ihr glaubt es nicht!!!)

Achja, ganz zügig gemalt hab ich so ganz nebenbei natürlich auch.
Das Motiv kriegte ich denn dann auch auf beiden Tischen fast identisch hin - leider blendet sie draufscheinende Sonne das Bild fürchterlich aus; und natürlich sind die Farben noch nass und die Fläche matt - aber man ahnt schon wies wird wenns erstmal lackiert ist und dann satte Farben hat:



...nur zum Lackieren reichte die Zeit leider dann natürlich bei weitem nicht mehr; schon gar nicht für die nötigen drei bis fünf Schichten.... darum sind die zwei Tische nun bis Dienstag abgesperrt und werden HOFFENTLICH nicht benutzt, denn Gläser abstellen oder die Platten feucht abzuwischen wär unlackiert noch absolut tödlich für die Malerei...

Außerdem hab ich am Donnerstag auch "meinen" ersten "eigenen" Waggon kennengelernt, der grad als suite ausgebaut wird. Und ich konnte Farb- und Ausstattungswünsche äußern und hab mir die Farbtöne zusammengestellt, in denen die Wände vorbehandelt werden.

Dafür werd ich dann sobald der Ausbau fertig ist wohl mindestens eine Woche aufm Hof draußen vor Ort bleiben müssen, denn ich werde sicher fünf Tage am Stück an den beiden Zimmern zugange sein. glücklicherweise wird das voraussichtlich in die Sommerferien und vor allem auch mit der Zeit zusammenfallen in der Melinda eh auf Ferienlager weg ist; ansonsten wird sie in den Ferien dann einfach mitkommen können - für Kinder ist das eh ein Paradies, und im Rahmen des Sozialen Tages hat sie ja am Donnerstag schon gesehen, wie gut sie sich da nützlich machen kann und dass es für alle genug zu tun gibt wenn man denn nur will... (mein Kind war gegen jedwede häusliche Gewohnheit sehr engagiert, arbeitsam und willig, hab ich mir sagen lassen - hört, hört, ich vernahms mit stolzgeschwellter Brust!)
Jedenfalls wird sie mit Freuden dort anpacken wenn sie mitdarf, da brauch ich mir also um ihre Beschäftigung keine Sorgen zu machen.

Was ich mit der neuen Suite dann gestalterisch so vorhab? Verrat ich noch nicht.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

22.06.2009 23:08
#14 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

Ui, jetzt wirds aufregend:

gestern schon kam der Anruf, dass der eine von insgesamt drei Räumen "meiner" Suite schon soweit tapeziert und vorgestrichen sei, dass ich mit meiner Arbeit dort in einem Zimmer beginnnen kann. (Der Waggon besteht jeweils aus zwei bewohnbaren Zimmern die separat über eigenen Eingang am jeweiligen Waggonenede begehbar sind und in der Mitte einem gemeinsamen Duschbad - also ideal z.B. für Eltern mit Kindern, wodann die Kids in Teil 1 und selber in Ruhe in Teil 2 schlafen; da kann man nur durch die "Nasszelle" zueinander und ist sonst jeweils für sich.)

Gestern hab ich dann gleich den ganzen Tag lang Motive und Ideen und Ornamente recherchiert, heute die Bücherei noch geflöht für Inspiration und den Baumarkt ausgeraubt...

und schon morgen - gleich nach dem ersten Lackschichtenauftrag für die weiter oben erwähnten Tische - gehts für mich los!

Das wird dann das erste Hotelwaggon-Projekt am Erlebnisbahnhof, das dann komplett nur noch meine Handschrift trägt, da freu ich mich ganz besonders drauf.

Wird natürlich ganz klar auch bedeuten, dass ich einige Sonderschichten einleg. Nur immer Dienstags weitermachen zu können, das würd viiiel zu lange dauern.... sollen ja bald schon die ersten Gäste drin schlafen.

Hoffentlich wird das so hübsch wie ich mir vorgenommen hab.


Inessi ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2009 07:10
#15 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

Zitat
Gepostet von wandklex

Hoffentlich wird das so hübsch wie ich mir vorgenommen hab.


moin wandklexchen,

dass das nicht, glaubste ja wohl selber nicht, wa.

grüßle.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

23.06.2009 22:35
#16 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten



Nun denn... bin zurück.

Als erstes wurden heute natürlich meine Tischplatten lackiert (was ich im Drei-Stunden-Rhythmus dann noch zweimal wiederholte)



SO sehn sie nun fertig aus -und halten jetzt sicher nun jede gastronomische Belastung aus - sogar zu Micky-Krause-songs drauf tanzen wenns sein muss....




...dann wandte ich mich "meinem" Waggon zu, den ich denn in lichtes Nilgrün gewandet vorfand.

Als erstes musste ich allerdings noch die Rundung am Fenster beim Hochbett überm Eingang in selbigem Grün streichen, das ward nämlich irgendwie vergessen worden...

Aber habs ja geschafft (ja, das ist so eng und klein und hoch wie es da ausschaut... war kein leichtes Arbeiten da oben drin!):




Lustig wurd es da oben aber erst, als ich anfing, die Vorzeichnung für das spätere Dekor anzulegen; unter abenteuerlichen Verrenkungen lag ich da oben und versuchte den Bleistift halbweg sicher anzusetzen ohne dass mir maßgeblich beteiligte Körperteile einschliefen - gelang aber, hier sieht man wenn man genau hinguckt die Aufskizze am Rundbogen:



...und rings umlaufen um den gesamten Waggon wurden dann nach Wasserwaagen-Ausmessen, Führungsliniensetzen und Motivverteilungsberechnung ebenfalls rund 15 Meter Motiv fein säuberlich von Hand mit Bleistift angezeichnet... das Vorbereiten und Skizzieren alleine nahm mich schon vier Stunden komplett in Anspruch. Wo es doch erst ab dem Moment spaß macht, wo ich den Pinsel in die Hand nehmen kann... aber gut vorbereitet ist halb gelungen, daher darf ich beim ungeliebten Teil nicht schlampen. Außerdem konnte ich mir da gut in Ruhe Gedanken machen, wie ichs nu letztlich alles mache.

Ich hatte mir angesichts der grünen Hölle dann vorgenommen, ein edles Amazonasreich zu erschaffen... aber nix mit Dschungelfauna ohne Ende und nem Haufen Schnickschnack, sondern eher seeeehr elegant...

Das "Gold der Inkas" hab ich dann während der letzten verbleibenden Stunde probeweise schonmal an die Wand geschmolzen, zusammen mit Smaragdgrün.

Hier kriegt man schon ne erste Ahnung, was ich meine :



...und morgen das Ganze mal insgesamt ca. 18 Meter.... damit ist der Tag schonmal verplant, und ich darf mich ranhalten, das Dekor morgen fertigzukriegen. Muss immer abwechselnd nen Meter je mit Farbe und je Goldbronze arbeiten, weil ich die Bronze nicht in einem Rutsch verarbeiten kann, sonst wird mir schwummerig - die ist ein Ausbund an Lösungsmitteln, glaub ich...

Und danach gehts erst richtig los.... schätze ich hab noch gute 5 Tage auf dieser Wagenseite zu tun. Und dann kommt die andre Seite dran. Und dann noch das Bad.


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2009 10:27
#17 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

.....ich bin immer wieder begeistert mit welcher Effizienz DU malst

und wie Farbsicher

lg.ilseana


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

24.06.2009 20:52
#18 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

...das freut mich - das Nilgrün der Wände konnte ich ja aber nur bedingt beeinflussen, das ward von fleißigen Anstreichern nach Ungefähr-Farbton-Angaben von mir aus den reichlich vorhandenen Raumfarbresten zusammengemischt (weil ich ja eine Sparsame bin und nicht wollt dass die extra einkaufen). Wär ich beim anmischen dabeigewesen, dann wär noch mehr Weiß und Graustich reingekommen, aber passt schon.
Da ich noch keine Farbe zum Malen für mich vorbereitet hatte,konnte ich mich ja drauf einstellen was ic hvorfand - und dazu das ganz dunkle Nilgrün für die Aztekengold-Borte dann drauf abstimmen.

Diese fitzelige Borte hat mich heute viel Kraft, Nerv und wohl auch ein paar Lungenbläschen gekostet.

NIIIIE wieder mach ich unterm engen Rund der Waggons eine so aufwändige und langwierige Bemalung, schon gar nicht eine wo man der Dämpfe wegen auch noch Atemschutz bräucht.... die höchste Stelle dort ist übrigens bloß rund 60 cm hoch, was bedeutet dass ich an den Bortenanfängen und -enden (also auf 9 und 15 Uhr) japsend und sternesehend IM LIEGEN gemalt habe...

aber schee is's worn:



und die Borten unten im Wohnraum hab ich leider heute nur FAST fertigbekommen; gute drei Meter fehlen noch, die mach ich morgen.

Hier der Ausgang Richtung Borten-Rund:



und da der andre Ausgang des Raumes, der in Richtung Bad liegt



(auf dieses noch nackerte grüne Rund bei dem andren Schlafplatz, da kommt zum Glück was andres, ein augenfälliges großflächiges Motiv, das der liebe Gast dann beim Betreten der Suite gleich sieht... auch das mach ich so mein Timing will noch morgen. Die Bleistiftvorzeichnung dafür ist auch schon drauf; aber kann man leider nicht erkennen.

Übrigens... wie ich heute "nebenbei" erfuhr, ist der Waggon wohl in spätestens zwei Wochen schon an die ersten Gäste vermietet.... (und die Nachbarsuite hat noch nicht mal Tapete; geschweige denn dass Bad, Strom und Wasser "stehen").

Da werden wir Erlebnisbahn-Heinzelmännchen und -weibchen wohl die ganzen nächsten Tage noch ganz schön wirbeln und zaubern müssen... allein in der jetzt in meiner Mangel befindlichen bräucht ich noch mindestens zwei Tage damit sie "chic" ist... und für nebendran wirds wohl kaum weniger Zeit sein die ich benötige - aber kann ja dann in der Nachbarsuite und in der Nasszelle auch erst loslegen, wenn zumindest die Wände fertig sind.

Das bedeutet für mich, absolut GAS GEBEN, Turbopinsel mitnehmen und nen heißen, flockigen Handgelenksschwung einprogrammiern... und auch nächste Woche gibts bestimmt nochmal mehrmals was hier zu sehen.


APROPOS SEHEN: schaut mal diesen wunderschönen, riesengroßen, ewig langen Artikel auf STERN.DE (!!) an über "unsere" Erlebnisbahn:

[URL]http://www.stern.de/reise/deutschland/eutschland-Entdecker%3A-Erlebnisbahn-Ratzeburg-Urlaub-Bahnhof/704116.html[/URL]


taxirock Offline




Beiträge: 491

24.06.2009 23:23
#19 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

und der "Mann" war noch nicht EINMAL da...

wird aber umgehend nachgeholt.........

wo das doch der wichtigste Arbeitsplatz meiner tollen FRAU ist


mo_pop ( gelöscht )
Beiträge:

25.06.2009 21:19
#20 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009) antworten

Zitat
Gepostet von ilseana
[b].....ich bin immer wieder begeistert mit welcher Effizienz DU malst

und wie Farbsicher



…und wie ideenreich.

tolle Referenz auch, der stern-Artikel.

Frohes Schaffen denn weiterhin…
…und net zuviel extrem-Yoga, gell.

lg


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bahnsinnige Klexualakte im Schlafwagen
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
24 10.04.2013 21:04
von • Zugriffe: 2882
NDRBericht v.Baumhaushotel/Jugendbahnhof Hollenbek
Erstellt im Forum Öffentlicher Aushang von wandklex
7 13.09.2009 19:30
von • Zugriffe: 957
Der BAHNSINNIGE Thread (September 2009)
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
5 29.09.2009 23:41
von • Zugriffe: 2481
Der BAHNSINNIGE Thread (August 2009)
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
12 21.10.2012 22:25
von • Zugriffe: 1847
Der BAHNSINNIGE Thread (Juli 2009)
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
33 27.08.2009 23:07
von • Zugriffe: 1698
Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009)
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
57 08.06.2009 16:33
von • Zugriffe: 3548
 Sprung  

Es gibt noch viel, viel mehr von wandklex® im Netz:
Für tagesaktuelle Updates, Infos und Angebote folgen Sie mir doch bitte auch auf:
(wird jeweils in neuem Tab/Fenster geöffnet)

Facebook Fanseite von wandklexwandklex auf TwitterFrau Wau auf Twitterwandklex Shop auf Etsywandklex Shop auf DaWandawandklex auf Instagramwandklex auf Pinterestwandklex Galeriealben auf flickrwandklex dialog Forum Projektdokuwandklex auf google pluswandklex auf DeviantArtabout me Linkpoolwandklex Blog
FACEBOOK TWITTER Hund auf Twitter  etsy-Shop dawanda-Shop Instagram Pinterest flickr Galeriealben Dokumentationsforum Google+ DeviantArt about.me Blog (noch im Aufbau)

Danke!

mehr Bilder von wandklex ---> auf flickr
mehr Bilder von wandklex --> auf instagram

Impressum & Copyright 2000 bis lfd. © wandklex Ingrid Heuser | Kunstatelier wandklex Ingrid Heuser (freischaffende Künstlerin) | Bahnhof 1, D 23909 Ratzeburg/Deutschland


Xobor Forum Software © Xobor