Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 57 Antworten
und wurde 3.548 mal aufgerufen
X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation
Seiten 1 | 2 | 3
wandklex Offline




Beiträge: 4.715

09.05.2009 11:55
RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

Seit 05.05.2009 habe ich die Ehre und das Vergnügen, als freie Mitarbeiterin für die künstlerisch-illustratorische Gestaltung der Innen- und Außenbereiche der Erlebnisbahnhöfe Ratzeburg, Schmilau und Hollenbek mein Unwesen treiben zu dürfen.

Erstmal mag ich die hier ein wenig vorstellen:

Die Erlebnisbahnhöfe sind das "Baby" eines wahrlich bahnsinnigen, mit Leidenschaft und Fachwissen beseelten Schienenfahrzeugfreaks, der inmitten eines unvergleichlichen grünhölligen Naturerlebnisses im Herzogtum Lauenburg zu Wasser und zu Lande auf vielfältigste Weise seinen persönlichen Traum verwirklicht hat.

An einem aktiven und zwei (oder drei??) stillgelegten Bahnhöfen - alle miteinander verbunden durch Wege und Schienen und vor allem durch Aktionen - hat er eine einzigartige Freizeiterlebniswelt geschaffen, die sich im Aufstellen und Zeigen von ganz besonderen und geschichtsträchtigen Loks und Waggons bei weitem nicht erschöpft.

Selbsterfundene skurrile Ein-, Zwei- und Mehrräder, Draisinen und allerlei witzige, technisch erstaunliche Gefährte und Spielgeräte sind nur ein kleiner Teil des vielfältigen Angebots, das groß und klein ganz ohne elektronische Technik fesselt und stunden- bis tagelang beschäftigt und bei Laune halten könnte.

Die Umgebung ist ein wahres Naturparadies mit unzähligen Wander- und Radwegen in herrlichster Lage und auch für ausgemachte Wander- und Naturmuffel ist es überraschenderweise ein Erlebnis, die Landschaft zu erleben und auf sich wirken zu lassen - alle Klischees von idyllisch, malerisch, paradiesisch, unberührt und pittoresk werden nicht nur erfüllt, sondern übertroffen - selten habe ich mit dem Fahrrad schönere Strecken im Wald und am Wasserrand zurückgelegt wie hier. Hab sie nämlich natürlich auch selber ausprobiert, bevor ich hier so schwärme!!

Dazu kommen auf den Erlebnisbahnhöfen selbst zwischen den sie verbindenenden Rad- Wander- und Schienenwegen (die man auch mit der Draisine befahren kann und darf!) - neben den gastronomischen Bereichen auch die besondere Attraktion - ausgefallene Übernachtungsmöglichkeiten in speziell dafür umgebauten Eisenbahnwaggons oder auch in exclusiven Designer-Baumhäusern, (->siehe Baumwaggonhotel)die an Originalität und Eigenwilligkeit wirklich nix zu wünschen übrig lassen, undundund....

Ständig kommt Neues dazu oder gilt es, Vorhandenes zu ergänzen und zu verbessern/-schönern.

Ein Paradies für Gestalter, das der Traum jedes wandklex ist - denn der Inhaber lässt dem geneigten Künstler an sich völlig freie Hand und jede noch so schräge Idee kann und darf umgesetzt werden.

Die Homepage des Erlebnisbahnhofs erreicht man unter
http://www.erlebnisbahn-ratzeburg.de/

und besonders schön und anschaulich wird "Herz-" und "Seelensinn" der ganzen Anlage hier dargestellt:
http://www.erlebnisbahn-ratzeburg.de/wil...hilosophie.html

auf der Page kann man auch verschiedene Tourangebote finden, die zum Teil von tausend Besuchern pro Wochenende (wenn ichs recht erinnere) genutzt werden!

Die Internetpräsenz gibt aber nur einen ganz kleinen Bruchteil dessen wider, was wirklich dort geboten ist.

Gewuppt wird das Ganze von einem kleinen, engagierten Team mit ganz viel Fleiß, Einsatzbereitschaft, Herzblut und Sachverstand, man merkt den dort Beschäftigten an, dass sie mehr als nur einen Job dort erfüllen. Der Begriff "Feierabend" wird dementsprechend recht dehnbar gehandhabt bzw. ist kaum als solcher näher bekannt; viele Mitarbeiter wohnen auch selbst die ganze Zeit über wie der Besitzer selbst in Waggons "aufm Hof".....

Ich werde wohl künftig mindestens jede Woche dort aufschlagen und genauso voller "Feuer" mit dabeisein, wenn es gilt, die (natürlich stillgelegten) Erlebnisbahn-Züge weiterrollen und in Fahrt bleiben zu lassen.

Und weils so schön ist, werd ich - wann immer es grad geht - hier viellicht ja auch ein wenig zeigen, was der wandklex da so alles dort anstellt? Wöllt ihr das??

Viel Spaß beim künftigen Mitverfolgen!


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

09.05.2009 12:18
#2 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

..achja: erste Fotos gäb es auch schon...


....also bleiben Sie dran bei "Projekt Eisenbahn"!


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2009 12:41
#3 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

Zitat
Ständig kommt Neues dazu oder gilt es, Vorhandenes zu ergänzen und zu verbessern/-schönern.

Ein Paradies für Gestalter, das der Traum jedes wandklex ist - denn der Inhaber lässt dem geneigten Künstler an sich völlig freie Hand und jede noch so schräge Idee kann und darf umgesetzt werden.



Ist das nicht genau das, was Du Dir vorgestellt hast ??

Das ist so interessant, und vom Ideen einbringen sicher megaergiebig.


bin auf Deine Ideen auf die Umsetzung und auf die FOTOS schon sehr sehr gespannt .

lg.ilseana


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

09.05.2009 21:55
#4 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

Ja, das ist für mich auch das Allerschönste, wenn ich mir so richtig frei von der Seele weg was einfallen lassen darf; ich geh dann Tag und Nacht mit Ideen schwanger....

Fürs erste war aber eher ein stante-pede-Spontanhappening statt mußevoller Musenküsse angesagt.

Denn kurzfristig waren in sechs bereits im "Hotelbetrieb" befindlichen Waggons neue Heizkörper zu setzen.

Die bisherigen Radiatoren waren jedoch wohl ein ganzes Stück größer als die, die nun neu draufkommen sollten
Und es wurde da jeweils eine Montageplatte aus dunklem sperrholzähnlichem Spanplatten-Material dahintergeschraubt.
So blieb ein etwa einen halben bis ganzen Quadratmeter großes "Gestaltungsloch" rund um jeden Heizkörperplatz.

Das sah natürlich auf der sonst bereits fertig gestalteten Wand entsetzlich aus; ein Karree aus dunkelbraun gerippter Pressspanplatte, das konnt so natürlich nicht bleiben.

Daher wurde ich am Montagabend gebeten, mir irgendwas einfallen zu lassen und gleich am Dienstag (statt des eigentlich geplanten und vorbereiteten Einzelprojektes) in einer Art "Notfall-Feuerwehreinsatz" dieses Areal farblich und malereisch so zu gestalten, dass es mit dem Rest der ja bereits fertig gestalteten Umgebung eine harmonische Einheit bildete, mit irgendwelchen Motiven bemalt durfte es wenn möglich dann schon auch werden...

Natürlich gab es die Original-Wandfarben der einzelnen Räume jeweils nicht mehr und mussten von mir auf Verdacht selbstgemischt werden.

Und natürlich war es schon gar nicht möglich, für eine anschließende Bemalung vorab zum jeweiligen Stil passende Motive zu planen - weil ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht wusste, wie die Waggons aussehen und welche Mottos die bisherige Gestaltung jeweils hat. Da musste Improviation und "Aus-der-Hüfte-schießen" ran, also ein Sprung ins absolut kalte Wasser. Und ich hatte nur noch ganz wenige Stunden Zeit für alle sechs Waggönser.

Ich wusste vorab nur: jeder Waggon ist halt anders. Und weiß Gott allesamt nicht in der selben Farb- und Stilfamilie, sondern jedes so richtig schön individuell. Wie genau? Vorher absolut keine Ahnung.

Dazu kam, dass es am Dienstag durch und durch nasskalt und regnerisch war.

Bedeutet: nix wurd trocken, was ich vom Untergrund her vorbereitete und farblich an die Umgebung anglich. An Draufmalen von Motiven am Dienstag also gar nicht zu denken. Musst ja schon froh sein wenn ichs überhaupt zeitlich bis Abends in allen sechs Waggons hinbekam.
Das klappte grad mal eben so noch rechtzeitig zum Dienstagabend, aber da hatte ich dann wirklich auch nur die an sich "klassischen Malerarbeiten" fertiggemacht.

Richtig stolz bin ich drauf, dass es mir gelungen ist, die Originalfarben dafür dass ich kein gelernter Malermeister bin beim Anmischen dann doch recht gut getroffen habe, zumal ich sowas von Angst hatte dass sie sich nach dem Auftrocknen hin zu unangenehmen Überraschungen verändern würden.

Dem war zum Glück nicht so; aber streifig schien das Ganze derart, dass klar war dass mindestens ein zweiter Anstrich vorm Gehen drübermusste um ne ordentliche Grundierung zu schaffen.

Da ich mittlerweile wusste, dass am Freitag schon die ersten Gäste dort untergebracht werden sollten (SCHOCK!) war klar, dass ich für die Bemalung am Donnerstag dann "im Akkord" innerhalb von nur wenigen Stunden die sechs Wagen fertig "dekorieren" und bepinseln wollte, wenn die anderntags schick wie ehedem sein sollten. Man hat ja Ehrgeiz und Kundenorientierung.

Da am darauffolgenden Mittwoch gleich weiterzumachen, da war bei dem Wetter nicht im entferntesten dran zu denken, das trocknete niemals so an, dass ich da schon verschmierfrei drauf hätt malen können. Auch Donnerstag wars noch grenzwertig, aber es ging.

WIE das ging, das erzähl ich dann in einem nächsten Beitrag.
Jetzt gibts aber erstmal ne Teepause.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

10.05.2009 13:07
#5 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

..ne LANGE Teepause - ich fahr nämlich dafür jetzt mit meiner Tochter ans Meer nach Travemünde.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

10.05.2009 20:50
#6 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

...ich wart noch auf die Erlaubnis vom Bahnhofcheffe dass ich die Bilder überhaupt zeigen darf, hab grad entdeckt dass mir die noch fehlt! Geht ja gar nicht, so ganz ohne, bin ja ne Anständige!

Solang bleibts verbal -und solang lass den Thread hier mal im nichtöffentlichen Bereich.

Danke fürs Verständnis!


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2009 17:37
#7 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

Also wenn das kein Sprung ins kalte Geschäftswasser war


Was da alles dranhängt an so einer Wandmalerei,was es alles zu beachten gibt.Sogar das Wetter muss passen.Da wird Frau ja beim lesen nervös.



Bin ich auf die Bilder jetzt natürlich doppelt gespannt.

lg.


Inessi ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2009 07:41
#8 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

Zitat
Gepostet von ilseana

Bin ich auf die Bilder jetzt natürlich doppelt gespannt.


ich auch, echt spannend - dat janze...

freu mich für dich @ingmarie, dass jetzt alles in gang kommt bzw. gekommen ist

liebe grüße.
ines


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.05.2009 14:48
#9 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

so, gestern hab ich extra nochmal gefragt, frau weiß ja nie...
und kann diesen Thread daher nun in den öffentlichen Berich verschieben und vor allem.... ruhig so viel ich nur mag BEBILDERN!

Ich such dann mal was raus und leg los. Heut hab ich grad mal schön Zeit dafür, ist eh Schongang angesagt....


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2009 15:13
#10 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

ich warte


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.05.2009 16:35
#11 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

So... dann fang ich mal mit dem Jugendzug an, der letzte Woche bei mir aufm Programm stand.

Der Jugendzug bietet etwa 20 bis 26 Schülern und mehreren Betreuern Unterkunftsmöglichkeit. Dort gibt es auch einen Skulpturengarten, Bogenschießplatz, Draisinentrasse zum nächsten Erlebnisbahnhof, einen OpenAir-Grillplatz, weilläufige Möglichkeiten zu Aktivitäten im Freien und natürlich einen Discowagen und einen Speisewagen, zwei Wasch- und Duschwägen. Die Betreuerwägen haben soweit ich erinnere alle sogar eine eigene "Nasszelle" mit WC, Dusche und fließend Wasser. Überall gibt es auch Strom und Heizung - ist also alles da was der Mensch braucht.

Mehr zum Jugendzug findet ihr hier http://www.erlebnisbahn-ratzeburg.de/ang...ugendbahnhof.pl

Zur Erinnerung - die Züge sind an sich bereits in Hotelbetrieb, wegen Umbaumaßnahme galt es, die dadurch gerissenen optischen "Krater" zu vertuschen.

Vom ersten von mir "mit Abdeckstift geschminkten" Wagen habe ich leider noch keine Fotos; die hol ich nächste Woche nach, da werde ich dort evtl. noch den dringend nötigen Feinschliff machen falls dann grad keine Wohngäste sein sollten. von einem andren fehlt auch eine Ecke.

Man bedenke: ich hatte pro Wagen am Montag nur ungefähr eine Dreiviertelstunde Zeit für das Vorbereiten, Abdecken, Farbe anrühren und farbliche Angleichen und Streichen des Untergrundes und fürs anschließende Saubermachen - und am Donnerstag zum Bemalen dann jeweils noch eine Stunde pro Wagen um das Ganze halbwegs passend dazuzudekorieren und ordentlich zu verlassen.

Bitte also um Gnade wegen der künstlerischen Leistung, das war einfach nur noch Notfallversorgung im Akkord.

Der Zug von dem ich (noch) kein Foto hab, der war bereits an den Wänden mit stilisierten angedeuteten Planetenmotiven dekoriert.
Die zu kaschierende Stelle um die neue Heizung rum war hier extrem schwer zugänglich, da der über der Heizung befindliche Tisch fest an die Wand montiert war und die Bänke davor auch. Ließ sich nix beiseite rücken, Aufricht-Höhe ungefähr 70 cm - musste als kriechend und gebückt mein Werk vollbringen und mich zwischen Bank und Tisch mit akrobatischen Verrenkungen "einfädeln" um da überhaupt ranzukommen.. ich seh schon, das MUSS ich fotografieren, das kann man sich sonst gar nicht vorstellen. Ganz schön enge Angelegenheit jedenfalls....

Ich führte den Petrolton der Wandmotive unterm Eisenbahntisch kauernd also fort - in Breite der Tischplatte - und tupfte dann in Schwammtechnik die (annähernd) gleichen Planeten in weiß auf Petrol auf, so dass alles wieder "in einem Guss" dastand.

Nächste Woche möchte ich unbedingt noch eine aus der Wand "brechende" Rakete dazufügen, weil das ein wenig gar schlicht ist bisher - und da der Schlafwagen noch dazu der für Jungs ist, kann da ruhig ein wenig mehr Action an die Wand und nicht nur dezente Planetenschemen.

...t.b.c.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.05.2009 17:11
#12 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

So - Fortsetzung von eben.

Der erste Wagen, den ich fertiggekriegt hab war eine Mehrbettunterkunft, die bereits teilweise mit einer abstrakten Landschaft dekoriert war, auf der einzelnen kleine Dinos und Flugsaurier ihren Zug nach Westen antraten.

Das griff ich auf und setzte es an meinem "Patienten" - also Wand mit dem neuen Heizkörper - nahtlos im selben Farb- und Formenkreis fort.



...und einen kleinen Dino in der unteren Berg- und Talbahn ließ ich dann gegen der Strom laufen und die entgegengesetzte Richtung einschlagen... ganz unten links kann man ihn erkennen... seht ihr ihn abhauen?



näxter Zug folgt auch gleich ....


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.05.2009 17:35
#13 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

Nächste Station:

Ein Betreuerwagen, der vorher bereits so ein bissel im japanischen Stil gestaltet war.

In meiner (Zeit-)Not und magels Vorlagenmöglichkeit für irgendwelche kunstvollen Schriftzeichen oder so entschied ich mich, da einfach mal ein bissel Bambus langwachsen zu lassen um die böse Pressspanplatte (schreibt man das eigentlich so mit drei s???) möglichst unauffällig im Gesamtbild der Waggonoptik zu verstecken.

Und ein bissel Grün schadet ja nie, beruhigt ja angeblich. Kann bei Betreuern von Jugendgruppen ja nie schaden....







Beim Betrachten immer nicht vergessen: da war über die ganze Fläche ne fies dunkelbraune Faserplatte und rohe Tapete ohne irgendwelche Wandfarbe drauf zu sehen bevor ich loslegte - war ja bisher was andres drübermontiert!

ahja - und natürlich hab ich anschließend auch den Boden wieder saubergemacht!

...nächste Station folgt.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.05.2009 17:49
#14 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

So - Waggon Numero Vier:

Eine harte Nummer für mich - denn onamental-abstraktes Malen, das war definitiv noch nie mein Ding.... dazu ein ungemein schwer zu mischender Vanilleton an der Wand und ein noch komplizierterer ausgefallener Ochsenblut-Aubergineton für die Motive.... und eine besonders große Platte die sehr sehr sichtbar war.

Das kostete echt Nerven. Und dabei immer der Blick auf die Uhr und das Wissen, wieviele Waggons ich noch vor mir hab und wie wenig Zeit.... und trocknen wollt auch nix...







Komischerweise gefällt diese improvisierte Heizkörperhintergrundbemalung meiner Tochter von allen am besten, die findets voll cool....

die nächste Station wird wieder etwas typischer für mich....


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.05.2009 18:03
#15 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

...und weiter gehts mit Waggon Numero Fünf....

Ein Betreuerwagen der mit femininen Schnörkeln und in Grau- und Rottönen ausgestaltet war.

Da ich davon ausging, dass hier bevorzugt LehrerINNEN nächtigen dürften, entschied ich mich für ein paar improvisierte Blumenranken für die Ladies....

...immer mit Blick auf die Uhr.... noch insgesamt zwei Stunden Zeit für die restlichen zwei Wägen, sonst war meine letzte Nachhausefahrmöglichkeit weg.... das war knapp...
aber die Ranken gingen mir recht flott und geschmeidig von der Hand, das ist genau meine Baustelle.... und das créme der Wand kam auch halbwegs hin, kleine Unstimmigkeiten werden außerdem ja eh von der "Unruhe" des botanischen Gepinsels optisch ganz gut überlagert.







Die dunkleren Flecken in den Bildern jeweils links dürften an der da noch nassen weil nochmal nachgebesserten Farbe liegen. Das schau ich mir nächste Woche nochmal an wie es aufgetrocknet ist, aber da es auf der rechten Seite - wo es zum Zeitpunkt als ich das Foto machte schon trocken war - stimmig ist geh ich mal davon aus dass es das jetzt auch auf der andren ist. Wenn nicht dann ist das ne schnelle Sache da nochmal dranzugehen. Wie gesagt, war ja alles superpressant und da bleib null Zeit für irgendwelche Penibilitäten.

Den sechsten und letzten Waggon an dem ich im Jugendzug Erste Hife leistete, den zeig ich dann im nächsten Beitrag.


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.05.2009 18:32
#16 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

So... Waggon Nummer Sechs.... der hatte gleich ZWEI behandlungsbedürftige Stellen.

Und ich hatte noch gute 75 Minuten Restzeit.

Das eine war unter einem festmontierten Tisch - so wie im anfangs beschriebenen Planetenwaggon - die vorhandene Malerei zu ergänzen und über die Platte zu führen.
Davon hab ich leider vergessen, ein Foto zu machen.
Es handelte sich um eine (natürlich gemalte) Geröllst-Steinmauer, die praktisch nach unten jetzt verlängert und fortgesetzt werden musste weil man jetzt eben dort auch mehr Fläche sieht die vorher durch den größeren Heizkörper wohl abgedeckt war.

Das war ne relativ leichte Übung für mich, weil ich ja schon Fake-Steinquader-Mauern gemalt habe und das recht ähnlich ging. Allerding hätte man das mit viel mehr zeit wesentlich sauberer machen können und vor allem auch wesentlich besser der schon vorhandenen Malerei angleichen können. Ging aber net, wegenweil halt keine Zeit. Und rein optisch passte es. Muss ich halt auch nochmal ran wenn die Gelegenheit dazu da ist und es noch weiter verfeinern und verbessern.

Zum Abschluß hatte ich es noch mit einer ganzen Ecke zu tun, die nun - aus welchem Grund genau weiß ich gar nicht - auch eine Pressplattenverkleidung bis auf halbe Höhe bekam.
einfach so auf die Schnelle ganz unkenntlich kaschieren ging nicht, das war mir klar für die kurze Zeit.

Am Tag davor hatte ich schon die ganze Wand von oben bis unten und auch die angrenzende lnke Wand komplett neu streichen müssen - weil der Farbton ums Verrecken nicht mit dem Rest zusammengehen wollte.

Und es trocknete ewig nicht auf, nicht um die Burg... Argh!
Da ich am Donnerstagmorgen dann sogar nochmal ne frische Farbschicht drübermachen musste weils einfach überhaupt nicht decken wollte und meine Hoffnung unerfüllt blieb, dass es - wenn ichs mir als letzten Waggon des Tages vornehm - durch ein Wunder trocken sein könnte - blieb mir nur die Flucht nach vorn: auf Skizze verzichten (weil kein Bleistift der Welt auf nasser Wandfarbe anzeichnet) und in Nass-in-Nass-Technik improvisieren.

Nachdem es ein Mädchenschlafraum ist und der bereits im hinteren Teil auch mit dem stilisierten Umriss-Bild einer Echse dekoriert war entschied ich mich für weiteres Wildlife, dran erinnernd dass meine Tochter ja auch Raubkatzen liebt und das hoffentlich auch bei den andren Mädels dann ankommt.

Ein augenfälliges Motiv - so hoffte ich - lenkt derart von den aufgeschraubten Platten ab, dass es zwar diese weiß gott längst nicht kaschiert aber nicht mehr so störend ins Gewicht fallen lässt - und wenn später mehr Zeit ist kann und will ich dem Vieh dann einen Hintergrund schaffen in dem die Nähte der Platte dann nicht mehr gar so auffallen.

Daran war aber an diesem Tag nicht mehr zu denken, ich musst schon froh sein wenn ich das Tier überhaupt noch rechtzeitig wenigstens von der groben Anmutung her hinkriegen und seine Pfoten in Steppengras setzen konnte, damit er net schweben muss, der Raubkatz..

Das Bild selber habe ich mit einer etwas exotischen ungewöhnlichen (Schnell-)Technik gemalt, die im Grunde nur aus Wischern mit einem normalen in Farbe bzw. Wasser getauchten Haushaltsschwamm bestand. Dazu ein wenig mit dem Pinsel - und mehr war net drin.

Als ich die Bilder schnell noch schoss war alles noch patschnass, drum glänzt das alles noch so drauf und scheint zum teil noch durch - nach dem Auftrocknen dürfte das dann anders gewesen sein - und ich muss generell da natürlich dringend noch weiter dran was machen - aber wie gesagt , es ging um den dekorativen Instant-Effekt...

So, her also noch "das Vieh" - als es da ist auch gleichzeitig die Erfindung einer neuen Raubtierspezies! (Weil das was ich da kreiert hab, das gibts in Ech gar nicht - solln die Joungsters ruhig mal lange rätseln...!!! :ingma







...jo, und wie gesagt, ich bitte die Betrachter um Gnade - alles bis hierher Gezeigte was ich donnerstags dann malte, das hat innerhalb von nur sieben Stunden Gestalt annehmen müssen....


...und der nächste Streich - der von gestern - war ein andrer... aber davon ein andermal mehr, die Bilder muss ich erst sichten und von der Kamera holen.


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2009 18:34
#17 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten



unglaublich wie gut Du das unter Zeitdruck hingekriegt hast

ich finde ja das mischen der Farben schon schwierig ,wen die schon vorgegeben sind .Bei Dir sehe ich kaum einen unterschied zum Original Farbton.
Und das alles mit dem kleinen Wandklexkoffer??
Ein WUNDER.

übrigens gefällt mir das Ochsenblutornament auch besonders gut


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.05.2009 18:38
#18 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

nein, der kleine Wandklexkoffer gab die Untergrundfarben nur in zwei Fällen her - für den Rest konnte ich mich zusätzlich aber aus Dispersion, Abtönfarbe und Alpinaweiß des bahnhofseigenen Werkstattfundus bedienen...

....was bedeutete: zusätzlich zum kleinen Wandklexkoffer immer auch x-mal jeweils einen 20-Liter-Eimer Farbe und einen leeren Farbeimer voll mit 10 verschiedenen Dispersonsflaschen mehrmals von Waggon zu Waggon zu wuchten je nachdem wo ich halt grad zugange war.... stellte dabei angelegentlich recht erfreut fest dass ich trotz erklärter Unsportlichkeit und dem Fehlen jeglicher sportlicher Betätigung körperlich doch dafür ausgesprochen fit bin.... nichtmal Muskelkater hatt ich hinterher!

Aber anstrengend wars wie Sau - drum war ich abends dann auch redlich fertig. Dann noch soviel frische Luft.... bin schon auf der eineinhalbstündigen Heimfahrt in Bahn und Bussen immer wieder eingepennt........


ilseana ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2009 18:50
#19 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

.

Zitat
stellte dabei angelegentlich recht erfreut fest dass ich trotz erklärter Unsportlichkeit und de mFehlen jeglicher sportlicher Betätigung körperlich doch ausgesprochen fit bin.... nichtmal Muskelkater hatt ich hinterher!



Musst du auch sehr gelenkig sein um in diese Winkel und Ecken zu kriechen .

Poweryoga

die Raubkatze erinnert mich irgendwie an Ice Age.

Cheffe war sicher sehr zufrieden


wandklex Offline




Beiträge: 4.715

13.05.2009 18:53
#20 RE: Der BAHNSINNIGE Thread (MAI 2009) antworten

Ja, genau - woher weißt Du das?!
Ice Age hatte ich auch im Sinn, Scrat war mir aber dafür zu klein und zu schwer umzusetzen auf die Schnelle.... also ein UrRaubTier. (Bzw. für die Kids ein UrLaubTier)
~~~
Der Cheffe war bisher derart busy, der hat das alles noch gar net gesehen!

weiter gehts mit der Doku dann auf der zweiten Seite dieses Beitragsfadens hier: topic.php?id=103-


Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dokumentation Geheimprojekt "French Magic Bullies"
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
49 23.06.2014 12:20
von wandklex • Zugriffe: 1482
Bahnsinnige Klexualakte im Schlafwagen
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
24 10.04.2013 21:04
von • Zugriffe: 2882
NDRBericht v.Baumhaushotel/Jugendbahnhof Hollenbek
Erstellt im Forum Öffentlicher Aushang von wandklex
7 13.09.2009 19:30
von • Zugriffe: 957
Der BAHNSINNIGE Thread (September 2009)
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
5 29.09.2009 23:41
von • Zugriffe: 2481
Der BAHNSINNIGE Thread (August 2009)
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
12 21.10.2012 22:25
von • Zugriffe: 1847
Der BAHNSINNIGE Thread (Juli 2009)
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
33 27.08.2009 23:07
von • Zugriffe: 1698
Der BAHNSINNIGE Thread (Juni 2009)
Erstellt im Forum Galerie ~ Vernissage ~ Werksdokumentation von wandklex
33 01.07.2009 07:43
von • Zugriffe: 2531
 Sprung  

Es gibt noch viel, viel mehr von wandklex® im Netz:
Für tagesaktuelle Updates, Infos und Angebote folgen Sie mir doch bitte auch auf:
(wird jeweils in neuem Tab/Fenster geöffnet)

Facebook Fanseite von wandklexwandklex auf TwitterFrau Wau auf Twitterwandklex Shop auf Etsywandklex Shop auf DaWandawandklex auf Instagramwandklex auf Pinterestwandklex Galeriealben auf flickrwandklex dialog Forum Projektdokuwandklex auf google pluswandklex auf DeviantArtabout me Linkpoolwandklex Blog
FACEBOOK TWITTER Hund auf Twitter  etsy-Shop dawanda-Shop Instagram Pinterest flickr Galeriealben Dokumentationsforum Google+ DeviantArt about.me Blog (noch im Aufbau)

Danke!

mehr Bilder von wandklex ---> auf flickr
mehr Bilder von wandklex --> auf instagram

Impressum & Copyright 2000 bis lfd. © wandklex Ingrid Heuser | Kunstatelier wandklex Ingrid Heuser (freischaffende Künstlerin) | Bahnhof 1, D 23909 Ratzeburg/Deutschland


Xobor Forum Software © Xobor